Ausgebremst: Betrunkener stoppt ganzen Bundeswehr-Konvoi

  • Ein betrunkener Berliner hat in Mecklenburg-Vorpommern einen Militärkonvoi zum Stillstand gebracht.
  • Die Militärs holten daraufhin den Wagen von der Brücke, um den Weg freizumachen.
  • Bei dem Fahrer des Pkws wurde ein Alkoholwert von 1,6 Promille festgestellt.
Anzeige
Anzeige

Malchow. Ein betrunkener Berliner hat in Mecklenburg-Vorpommern einen Militärkonvoi zum Stillstand gebracht. Der Mann habe parkend die rechte Fahrspur einer Brücke bei Malchow blockiert, teilte die Polizei am Samstagabend mit. Ein Bundeswehrkonvoi habe die Brücke deshalb am Morgen nicht passieren können und anhalten müssen. Die Militärs hätten daraufhin den Wagen - nach Rücksprache mit dem 36-jährigen Besitzer - von der Brücke in den Bereich einer Baustelle geschoben, um den Weg freizumachen.

Lesen Sie auch: US-Geschäftsmann bezahlt Mittagessen von 400 armen Schüler

Neuer Passagier für die Bahn

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Der Mann habe erklärt, der Wagen sei wegen Spritmangels liegengeblieben. Dabei sei Polizisten der Alkoholgeruch aufgefallen, bevor ein Atemalkoholtest (1,6 Promille) den Verdacht erhärtete. So musste der Mann auch seinen Führerschein abgeben. Freuen durfte sich den Angaben zufolge die Bahn, die dadurch am Samstag einen zusätzlichen Passagier gewann.

RND/dpa