Auf Zug geklettert: Jugendlicher durch Stromschlag schwer verletzt

  • Zwei Jugendliche sind in Baden-Württemberg auf einen Güterzug geklettert.
  • Einer von ihnen wurde dabei durch einen Stromschlag schwer verletzt.
  • Der zweite erlitt einen Schock.
Anzeige
Anzeige

Aalen. Ein 16 Jahre alter Jugendlicher ist in Baden-Württemberg auf einen abgestellten Güterzug geklettert und dort von einem Stromschlag schwer verletzt worden. Der Teenager sei nach ersten Erkenntnissen zusammen mit einem 18-Jährigen zwischen Aalen und Unterkochen auf den stehenden Zug gestiegen und dort der Oberleitung zu nahe gekommen, teilte die Bundespolizei am Samstag mit. Er kam mit schwerste Verbrennungen ins Krankenhaus. Laut Polizei bestand am Samstagmorgen keine Lebensgefahr. Der 18-Jährige erlitt einen Schock.

Warum die beiden am Freitagabend auf den Zug geklettert waren, war laut einem Sprecher zunächst unklar. Der betroffene Streckenabschnitt war am Abend für den Zugverkehr teilweise gesperrt.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen