Auf der Autobahn: Mann fährt frontal gegen Felsen und stirbt

  • Ein Mann ist auf der Autobahn nahe Villingen-Schwenningen mit seinem Wagen frontal gegen einen auf die Straße gefallenen Felsen gefahren.
  • Das Auto ist sofort in Flammen aufgegangen.
  • Der Fahrer starb am Unfallort.
Anzeige
Anzeige

Villingen-Schwenningen. Ein Mann ist auf der Autobahn nahe Villingen-Schwenningen mit seinem Wagen frontal gegen einen auf die Straße gestürzten drei Tonnen schweren Felsen gefahren und ums Leben gekommen. Das Auto sei sofort in Flammen aufgegangen, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag in Baden-Württemberg. Der Fahrer habe sich nach dem Unfall am Samstagabend nicht aus seinem Wagen befreien können. Die Identität des Mannes war zunächst noch nicht geklärt.

Die Autobahn 81 wurde nach dem Unfall zwischen den Anschlussstellen Tuningen und Villingen-Schwenningen komplett gesperrt. Dem Sprecher zufolge mussten Experten den Hang neben der Autobahn begutachten, um weitere Felsstürze ausschließen zu können.

Lesen Sie auch: Nach Entführung in den Niederlanden: Spezialkräfte befreien Frau in NRW

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen