Auf Mann in Pfarrhaus eingestochen: Verdächtiger in U-Haft

  • Ein 53-Jähriger hat am Heiligabend in einem Pfarrhaus in Sachsen auf einen anderen Mann eingestochen.
  • Dem soll ein Streit um Geschenke zuvor gegangen sein.
  • Nun wurde Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen erlassen.
Anzeige
Anzeige

Aue-Bad Schlema. Nach den Stichen auf einen 51-Jährigen in einem Pfarrhaus in Sachsen sitzt ein Mann in Untersuchungshaft. Es handele sich um den 53 Jahre alten Tatverdächtigen, sagte ein Sprecher des Lagezentrums der Polizei in Chemnitz am Donnerstag. Ein Haftrichter habe Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen.

Der Mann soll an Heiligabend den 51-Jährigen in dem Pfarrhaus in Aue-Bad Schlema schwer verletzt haben. Zuvor hatte es bei der Feier für Bedürftige Streit zwischen zwei Gruppen gegeben. Das Opfer war ein ehrenamtlicher Helfer der Gemeinde, der schlichtend eingegriffen haben soll.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen