Anwohner in Köln rufen Einsatzkräfte - um sich zu bedanken

  • Zu Corona-Zeiten möchten Kölner den Polizei-, Feuerwehr- und Rettungskräften ihren Dank aussprechen.
  • Dafür haben sie sich eine tolle Applaus-Aktion ausgedacht.
  • Sogar einen kölschen Musikklassiker spielen sie für die Helfer.
Anzeige
Anzeige

Köln. Bürger in Köln haben sich in den schwierigen Zeiten der Coronavirus-Pandemie mit einer besonderen Aktion bei Polizei, Feuerwehr und Rettungssanitätern bedankt. Sie fragten an, ob ein paar Einsatzkräfte - sofern es die Lage zulasse - am Donnerstag gegen 21 Uhr in den Stadtteil Sülz kommen könnten, wie eine Feuerwehrsprecherin berichtete.

Video
Deutschland klatscht für Corona-Helfer Beifall
0:58 min
Der Applaus gilt unter anderem Ärztinnen und Ärzten, dem Pflegepersonal und Supermarkt-Mitarbeitern.  © Reuters

Tosender Applaus

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Sie kamen - und was dann geschah, ist auf Facebook-Videos zu sehen: Tosender Applaus und “Danke”-Rufe in der ganzen Nachbarschaft, wie der der “Kölner Stadt-Anzeiger” berichtete. Dazu läuft der kölsche Liedklassiker “En unserem Veedel” (hochdeutsch: “In unserem Viertel”) der Bläck Fööss. Er beschwört den Zusammenhalt, auch in schwierigen Zeiten. Die Einsatzkräfte bedankten sich mit eingeschaltetem Blaulicht. Eine Feuerwehrsprecherin, die dabei war, fasste die Gefühlslage am Freitag so zusammen: “War mega.”

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen