• Startseite
  • Panorama
  • Angst vor Knappheit: Ladendieb hamstert Thunfischdosen in neun Supermärkten

Angst vor Knappheit: Ladendieb hamstert Thunfischdosen in neun Supermärkten

  • Mehr als 100 Thunfischdosen finden Polizisten im Auto eines Ladendiebes - gestohlen hatte er den Fisch in insgesamt neun Supermärkten.
  • Seine Erklärung erstaunt die Ermittler.
  • Wegen der Corona-Krise habe er Angst vor einer Thunfisch-Knappheit, behauptet der Mann.
Anzeige
Anzeige

Graz. Angst vor Thunfisch-Knappheit in der Corona-Krise hat einen Mann in Österreich nach eigenen Angaben zum Ladendiebstahl bewegt. Mehr als 100 Thunfischdosen fanden Polizisten im Auto des Mannes, nachdem eine Ladendetektivin ihn am Dienstag in einem Supermarkt nahe Graz ertappt hatte.

„Der Verdächtige gab zu seiner Rechtfertigung an, dass er Thunfischliebhaber sei und aufgrund der Corona-Pandemie Angst habe, keinen Thunfisch mehr im Geschäft kaufen zu können“, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Ermittlungen hätten ergeben, dass der 50-Jährige in neun Supermärkten auf Diebestour unterwegs gewesen sei.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen