• Startseite
  • Panorama
  • Als Zehnjährige von Arzt missbraucht: „Vergewaltigung wiederholt sich ständig“

Als Zehnjährige von Arzt missbraucht: „Vergewaltigung wiederholt sich ständig“

  • Ein französischer Chirurg soll 250 Menschen missbraucht haben.
  • 181 der ermittelten möglichen Opfer waren zur Tatzeit minderjährig.
  • Eines von ihnen sprach im französischen Radio über sein Leben nach dem Missbrauch.
Anzeige
Anzeige

Es könnte der größte Fall von Pädophilie sein, der in Frankreich jemals aufgedeckt wurde: Ein Chirurg soll unter anderem minderjährige Patienten unter Narkose missbraucht haben. Bisher seien 250 mögliche Opfer des Arztes ermittelt worden, wie die Staatsanwaltschaft der südwestfranzösischen Hafenstadt La Rochelle mitteilte.

Eines der möglichen Opfer sprach im September beim Radiosender France bleu über die Folgen der Tat. Die heute 33-jährige Marie soll als zehnjähriges Mädchen von dem Mann nach einer Blinddarmoperation vergewaltigt worden sein. Ihren Namen fanden die Ermittler in einem Notizbuch des Arztes, in dem er Namen und ausgeführte sexuelle Praktiken festgehalten hatte. Für die Verteidiger handelt es sich bei den Notizen lediglich um Fantasien. Bei Marie setzten sie die Erinnerung an die jahrzehntelang verdrängten Ereignisse frei.

„Er beschreibt, was er tut und was er gerne getan hätte, was er aber aufgrund der damaligen Umstände nicht tun konnte“, sagt die junge Frau bei France bleu. „Es ist eine Perversion, es ist keine Vergewaltigung, die am Tag der Tat aufhört, es ist eine Vergewaltigung, die sich ständig wiederholt.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

„Mein Gedächtnis hat mich geschützt“

Bis zu dem Tag, als plötzlich zwei Ermittler vor der Tür der zweifachen Mutter standen und sie auf ihren Aufenthalt als Zehnjährige in der Vannes-Klinik ansprachen, habe die zweifache Mutter die Tat verdrängt. Doch ihr Sexualleben war tief von der Erfahrung geprägt, ohne dass sie sich bis dahin die Ursache dafür erklären konnte. „Experten hatten über die Möglichkeit des sexuellen Missbrauchs in meiner Kindheit gesprochen, aber es scheint, dass mein Gedächtnis mich vor alldem geschützt hat“, sagt sie laut France bleu. Er habe ihr damals das Leben als Frau geraubt. Noch immer scheue sich Marie vor Berührungen.

Anfang 2020 muss sich der ehemalige Chirurg wegen Vergewaltigung und Missbrauch Minderjähriger vor Gericht verantworten. „Sollten die Vorwürfe stimmen, verdient er, isoliert zu werden, damit er niemanden mehr anfassen kann“, so Marie gegenüber France bleu. „Er ist ein Mann der schlimmsten Art, ein Raubtier.“

Anzeige

RND/mat

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen