Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Keller vollgelaufen

Hagel, Starkregen und Überschwemmungen: Unwetter am Alpenrand

Hagelkörner und Blätter liegen am Montag nach einem Gewitter auf einer Straße in Bayern.

München. Weiße Straßen im Mai: Im Allgäu ist ein Unwetter mit Hagel und starkem Regen niedergegangen. Es habe vor allem im Ostallgäu, darunter in Füssen, mehrere Einsätze gegeben, Tiefgaragen oder Keller seien mit Wasser vollgelaufen, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Es gebe aber bisher keine Mitteilungen über Verletzte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte vor schweren Gewittern bis in die Nacht zum Dienstag vor allem in den Alpen und im südlichen Vorland. Dabei sei Starkregen bis 40 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit möglich, genauso wie fünf Zentimeter große Hagelkörner und orkanartige Böen bis zu 120 Stundenkilometern. In der Nacht soll die größte Gefahr dann langsam vorbei sein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein Sprecher der Polizei Oberbayern Süd erklärte am Nachmittag, es gebe bisher noch keine größeren Einsätze.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.