Affen brechen aus Tierpark aus – und klettern auf Hausdächer

  • Zwei Affen entkamen aus einem Tiergehege im niedersächsischen Friesoythe.
  • Die vermissten Tiere wurden am selben Abend auf einem Hausdach gesichtet.
  • Die Taktik der Polizei, um die Affen zurück in den Tierpark zu bringen, ging auf.
Anzeige
Anzeige

Friesoythe. Im niedersächsischen Friesoythe sind am Sonntag kurzzeitig zwei Affen aus dem Gehege eines Tierparks entlaufen. Abends meldete ein Zeuge über Notruf, dass er die beiden vermissten Tiere auf einem Hausdach gesehen hatte. Vor Ort fanden Polizisten die Affen an der beschriebenen Stelle vor.

Die umliegende Gegend wurde vorsorglich für Autos und Fußgänger gesperrt. Die Tiere seien ohne Gewalteinwirkung und freiwillig wieder zurückgekehrt. Der Hunger habe die Affen zurück in ihr Gehege getrieben, teilte die Polizei mit. „Eine Gefährdung für Außenstehende, mit Ausnahme einer Gefährdung für den Straßenverkehr, war zu keinem Zeitpunkt gegeben“, heißt es seitens der Polizei. Nach zwei Stunden wurde die Gegend wieder für den Straßenverkehr freigegeben.

RND/sl

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen