• Startseite
  • Panorama
  • Achtjähriger baut Autounfall - Bruder (5) fährt auf Beifahrersitz mit

Achtjähriger baut Autounfall - Bruder (5) fährt auf Beifahrersitz mit

  • In Hagen haben sich ein Achtjähriger und sein kleiner Bruder unbemerkt das Auto ihrer Eltern für eine nächtliche Spritztour ausgeliehen.
  • Nach wenigen Metern fuhren sie gegen einen abgestellten Anhänger.
  • Gegen die Eltern wurde nun Anzeige erstattet.
Anzeige
Anzeige

Hagen. Ein Achtjähriger und sein Bruder (5) haben sich in Hagen Montagnacht aus dem Haus geschlichen, den Wagen der Eltern genommen und nach wenigen Metern Fahrt einen Unfall gebaut. Verletzt wurde niemand, so die Polizei am Dienstag. Das Auto sei allerdings so stark beschädigt worden, dass es abgeschleppt werden musste.

Zeugen hatten gegen 23.30 Uhr die Polizei zu dem Unfall gerufen. Demnach hatte der Achtjährige am Steuer gesessen, der Fünfjährige auf dem Beifahrersitz. Die Brüder schafften es, über die Straße an ihrem Wohnort zu fahren und in die nächste Straße abzubiegen.

Anzeige gegen Eltern: Verletzung der Aufsichtspflicht

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

"Dort kollidierte der Wagen mit einem geparkten Anhänger, der wiederum in ein weiteres geparktes Auto geschoben wurde", so die Polizei. Die Eltern, die kurz darauf am Unfallort erschienen, erklärten, dass die Kinder sich unbemerkt rausgeschlichen hätten. Die Polizei erstattete Anzeige gegen die Eltern wegen Verletzung ihrer Aufsichtspflicht.

RND/dpa/mat

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen