Achtjähriger nach Badeunfall in Köln wiederbelebt

  • Ersthelfer holen am Dienstagabend einen vermissten Achtjährigen aus einem Badesee in Köln.
  • Er kann von Rettungskräften wiederbelebt werden und wird in ein Krankenhaus gebracht.
  • Über den Gesundheitszustand des Achtjährigen ist zunächst nichts bekannt.
Anzeige
Anzeige

Köln. Ein Achtjähriger ist am Dienstagabend an einem Badestrand des Fühlinger Sees in Köln von Rettungskräften wiederbelebt worden. Zuvor war das Kind vermisst worden. Der nach Polizeiangaben acht Jahre alte Junge wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Ein Rettungswagen, der zufällig in der Nähe war, sei schnell am See gewesen, berichtete die Feuerwehr. Ersthelfer hätten das Kind da bereits aus dem Wasser gerettet. Die Besatzung des Rettungswagens habe sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen begonnen.

Die Angehörigen des Jungen seien mit einem Rettungswagen ebenfalls ins Krankenhaus gebracht worden. Über den Gesundheitszustand des Achtjährigen konnten Polizei und Feuerwehr keine Angaben machen; auch nicht dazu, wie lange er vermisst war.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen