• Startseite
  • Panorama
  • Corona-Mutation in Sachsen: Erste Infizierte steckt acht weitere Personen an

Corona-Mutation in Sachsen: Erste Infizierte steckt acht weitere Personen an

  • Vergangene Woche wurde eine Frau aus Sachsen positiv auf die Coronavirus-Mutation aus Südafrika getestet.
  • Nach Testungen ihrer Kontaktpersonen haben sich acht weitere Infektionen bestätigt.
  • Die Frau war die erste Person in Sachsen, die sich nachgewiesen mit der Mutation angesteckt hat.
Anzeige
Anzeige

Leipzig. Eine Frau aus Leipzig, die mit der besonders ansteckenden Corona-Mutation infiziert ist, hat acht weitere Personen angesteckt. Das ergaben Tests der Kontaktpersonen der Frau, die Mitte 20 ist, wie die „Leipziger Volkszeitung (LVZ)“ berichtet.

Die nun ebenfalls positiv getesteten Kontaktpersonen hätten sich bereits in häuslicher Quarantäne befunden. Sie würden regelmäßig vom Gesundheitsamt kontrolliert, schreibt die LVZ weiter.

Nach LVZ-Informationen sei es weiterhin unklar, wo sich die Leipzigerin mit der ursprünglich in Südafrika entdeckten Corona-Variante B.1.351 angesteckt habe. Bei der Frau war am Donnerstag vergangener Woche im Universitätsklinikum Leipzig als erste in Sachsen die Corona-Mutation offiziell nachgewiesen worden.

RND/nis


  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen