Acht Neugeborene sterben bei Feuer in algerischer Klinik

  • Bei einem Feuer in einer Klinik in Algerien sind mindestens acht neugeborene Babys ums Leben gekommen.
  • Sie starben an ihren Brandverletzungen oder erstickten.
  • Erst im vergangenen Jahr war dasselbe Krankenhaus bei einem Feuer beschädigt worden.
Anzeige
Anzeige

Algier. Bei einem Feuer in einem algerischen Krankenhaus sind mindestens acht Neugeborene ums Leben gekommen. Der Brand brach am frühen Dienstagmorgen auf der Entbindungsstation einer Klinik in der Region Oued Souf im Osten des nordafrikanischen Landes aus, wie der algerische Zivilschutz mitteilte.

Schon im vergangenen Jahr gab es ein Feuer

Drei Babys seien an ihren Brandverletzungen gestorben, fünf erstickt, hieß es weiter. 76 Menschen wurden demnach gerettet, darunter elf Säuglinge und 37 Frauen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Die Brandursache war zunächst unklar. Erst im vergangenen Jahr war dasselbe Krankenhaus bei einem Feuer stark beschädigt worden.

Lesen Sie auch: Nach sechs Fehlgeburten: Kind (2) von US-Paar stirbt in überhitztem Auto

RND/dpa/msc

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen