95 Pakete Kokain auf offenem Meer entdeckt

  • Auf offenem Meer im Pazifik Mexikos hat die Marine rund zwei Tonnen Kokain gefunden.
  • Das weiße Pulver trieb in 95 Paketen im Wasser, wie die Marine mitteilte.
  • An den Päckchen waren elektronische Funkgeräte befestigt.
0:37 min
Die mexikanische Marine hat sich Montag eine Verfolgungsjagd mit Drogenschmugglern geliefert. 150 Seemeilen vor der Küste raste das Schnellboot mit hoher Geschwindigkeit übers Wasser, dann warfen die Schmuggler ihre Ladung über Bord.  © Reuters
Anzeige
Anzeige

Acapulco. Mexikos Marine hat rund zwei Tonnen Kokain auf offenem Meer im Pazifik gefunden. Das weiße Pulver habe am Montag in 95 Paketen im Wasser, etwa 600 Kilometer vor Acapulco, getrieben, teilte die Marine am Donnerstag mit. An den Päckchen waren demnach elektronische Funkgeräte befestigt. Drogenhändler nutzen diese, um abgeworfene Ware zu orten.

Es bestehe offenbar ein Zusammenhang mit einem Einsatz einige Tage zuvor, bei dem drei Personen in derselben Gegend vor Mexikos Südwestküste festgenommen worden waren, hieß es.

Damals wurden rund 2.000 Liter Kraftstoff sichergestellt, die nach Angaben der Marine vermutlich für Boote bestimmt waren, die Drogen und andere illegale Ladungen transportieren.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen