79-Jährige liegt tot in Badewanne - Sohn in U-Haft

  • Ein Mann aus Marienmünster steht im Verdacht seine Mutter getötet zu haben.
  • Rettungskräfte finden die 79-Jährige tot in ihrer Badewanne liegen.
  • Der Sohn macht bei der Befragung der Polizei widersprüchliche Angaben.
Anzeige
Anzeige

Marienmünster. Nach dem Fund einer toten 79-Jährigen in einer Badewanne ermittelt die Staatsanwaltschaft Paderborn gegen den Sohn. Rettungskräfte hatten die Frau am Dienstag tot in ihrer Wohnung in Marienmünster im Kreis Höxter entdeckt. “Der 53-jährige Sohn hat bei den Ermittlungen widersprüchliche Angaben gemacht”, sagte Oberstaatsanwalt Ralf Meyer am Freitag der Deutschen Presse-Agentur.

Kein natürlicher Tod

Er sitze jetzt in Untersuchungshaft. Die Obduktion am Donnerstag habe ergeben, dass die Frau nicht eines natürliches Todes gestorben sei. Aus ermittlungstaktischen Gründen wollen sich die Ermittler derzeit nicht zur genauen Todesursache äußern.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen