Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

750 Kalorien pro Burger: McDonald’s verkauft neuen Big Mac mit vier Patties

Ab Donnerstag gibt es bei McDonald’s in den USA zwei neue Versionen des klassischen Big Macs (rechts).

Ab Donnerstag gibt es bei McDonald’s in den USA zwei neue Versionen des klassischen Big Macs (rechts).

Die Fast-Food-Kette McDonald’s hat in den USA zwei neue Burger in die Filialen gebracht, die ab Donnerstag für eine begrenzte Zeit auf der Speisekarte stehen. Im Gegensatz zum klassischen Big Mac mit zwei Buletten kann der Burger jetzt auch nur mit einem oder vier Patties bestellt werden, berichtet CNN.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Großer Big Mac hat über 700 Kalorien

Der Little Big Mac gleicht einem normalen Cheeseburger. Der Double Big Mac mit vier Buletten ist eine neue Kalorienbombe von McDonald’s. Ganze 720 Kalorien und 43 Gramm Fett soll der neue Burger haben. Billig ist er obendrein nicht. McDonald’s verlangt einen Preis von 5,49 US-Dollar. Zum Vergleich: Die klassische Version mit zwei Buletten hat 540 Kalorien und enthält 30 Gramm Fett. Kosten: 3,99 US-Dollar.

McDonalds hat in der Vergangenheit immer wieder veränderte Versionen des Big Macs auf den Markt gebracht. Das Aushängeschild des Fast-Food-Giganten gab es 2017 und 2018 beispielsweise schon als Grand Mac, mit größeren Brötchen und Patties, und als Mc Jr. in der kleineren Version.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/nis

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken