• Startseite
  • Panorama
  • 7. Juli: Was ist heute passiert? Ereignisse, Geburtstage, Todestage – Kalenderblatt am Mittwoch, 07.07.2021

Kalenderblatt 2021: 7. Juli – was ist heute passiert?

  • Mit einem Blick aufs Datum in den neuen Tag starten.
  • Politik und Kultur, Sport und Gesellschaft – welches Ereignis aus der Vergangenheit sticht hervor?
  • Den Überblick gibt es im täglichen Kalenderblatt.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Das aktuelle Kalenderblatt für Mittwoch, 7. Juli 2021: Was geschah heute, wer wurde geboren, wer ist gestorben? Die Ereignisse in der Übersicht.

Kalenderblatt: Mittwoch, 7. Juli 2021

  • 27. Kalenderwoche, noch 177 Tage bis zum Jahresende
  • Sternzeichen: Krebs
  • Namenstag: Bodard, Edelburg, Walfrid, Willibald
Anzeige
Der Tag Was heute wichtig ist. Lesen Sie den RND-Newsletter “Der Tag”.

Historie: Was ist am 7. Juli passiert?

Ein Blick in die Geschichte kann den Blick auf die Gegenwart schärfen. Welche Ereignisse fanden am 7. Juli statt?

2020 − Die Autorin Elke Erb erhält den Georg-Büchner-Preis. Für die Schriftstellerin sei Poesie eine politische und höchstlebendige Erkenntnisform, urteilt die Jury. Der Preis gilt als wichtigste literarische Auszeichnung in Deutschland. Am 31. Oktober wird der Preis überreicht.

Anzeige

2016 − Der Bundestag beschließt eine Verschärfung des Sexualstrafrechts. Nach dem Grundsatz „Nein heißt Nein“ sind bereits Annäherungen gegen den Willen des Opfers strafbar.

2011 − Zehn Jahre nach dem Start feiert der letzte Teil der Harry-Potter-Filmreihe in London Weltpremiere. Dabei verabschieden sich die Autorin der Bücher um den Zauberschüler, Joanne K. Rowling, und die Hauptdarsteller der Filme unter Tränen von ihren Fans.

Anzeige

2001 − Entgegen einer Abmachung spielen Dirigent Daniel Barenboim und die Berliner Staatskapelle auf dem Israel-Festival in Jerusalem Musik von Richard Wagner. Sie rufen damit in Israel wütende Proteste hervor, obwohl die Mehrheit des Publikums applaudiert. Öffentliche Konzerte mit Werken Wagners, der als Antisemit galt und von den Nationalsozialisten vereinnahmt wurde, sind in Israel ein Tabu.

1991 − Michael Stich besiegt im ersten rein deutschen Herren-Finale der 114-jährigen Wimbledon-Geschichte den dreimaligen Champion Boris Becker sensationell mit 6:4, 7:6 (7:4), 6:4. Am Vortag hatte Steffi Graf zum dritten Mal das bedeutendste Tennisturnier der Welt gewonnen.

1974 − Die Fußballmannschaft der Bundesrepublik Deutschland wird durch einen 2:1-Sieg über die Niederlande in München Fußballweltmeister.

1956 − Der Deutsche Bundestag verabschiedet das Wehrpflichtgesetz.

1846 − Die USA annektieren Kalifornien.

1814 − Vorarlberg kehrt aus der bayerischen Herrschaft (seit 1806) wieder nach Österreich zurück.

Anzeige

Prominente Geburtstage am 7. Juli

Wer wurde am 7. Juli geboren?

1976 − Bérénice Bejo (45), franko-argentinische Schauspielerin („The Artist“)

1963 − Vonda Shepard (58), amerikanische Sängerin und Songwriterin („From the Sun“)

1941 − Michael Howard (80), britischer Politiker, Vorsitzender der Konservativen Partei 2003–2005, Innenminister 1993–1997, Umweltminister 1992–1993, Arbeitsminister 1990–1992

1921 − Rollo Gebhard, deutscher Weltumsegler und Autor, gestorben 2013

Anzeige

1901 − Gustav Knuth, deutscher Schauspieler (Filme „Sissi“, „Ich denke oft an Piroschka“, TV-Serien „Salto Mortale“, „Der eiserne Gustav“), gestorben 1987

Prominente Todestage am 7. Juli

Wer ist am 7. Juli gestorben?

2016 − Wolfram Siebeck, deutscher Gastronomiekritiker und Gourmet, Kolumnist der „Zeit“, Bücher „Kulinarische Notizen“, „Siebecks Klassiker“, geboren 1928

2006 − Rudi Carrell, niederländischer Entertainer, Showmaster und Schauspieler, „7 Tage – 7 Köpfe“ (1996-2005), „Rudi-Carrell-Show“ (1965–74 und 1988–1992 in Deutschland), „Am laufenden Band“ (1974–1979), geboren 1934

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen