• Startseite
  • Panorama
  • 6,7 Millionen Einwohner: Kein einziger neuer Corona-Fall in Australiens Victoria seit 28 Tagen

6,7 Millionen Einwohner: Kein einziger neuer Corona-Fall in Australiens Victoria seit 28 Tagen

  • Der strenge Lockdown hat im australischen Victoria seine Wirkung offenbar nicht verfehlt.
  • Im Bundesstaat mit der Metropole Melbourne hat es seit fast einem Monat keinen neuen bestätigten Corona-Fall gegeben.
  • Das Virus sei ausgemerzt worden, teilen die örtlichen Gesundheitsbehörden am Freitag mit.
Anzeige
Anzeige

Melbourne. Das einst schwer vom Coronavirus getroffene australische Victoria kann feiern: Seit 28 Tagen hat es in dem Bundesstaat (rund 6,7 Millionen Einwohner) mit der Metropole Melbourne keine lokalen Coronavirus-Fälle mehr gegeben. Das Virus ist damit vor Ort unter den Bürgerinnen und Bürgern ausgemerzt worden, wie die Gesundheitsbehörden am Freitag erklärten. Sie wählten 28 Tage als entsprechenden Meilenstein, weil der Zeitraum zwei 14-tägigen Inkubationszeiten entspricht.

Der letzte aktive Fall war ein Patient mit Covid-19, der bereits am Montag aus einem Krankenhaus in Victoria entlassen wurde. Vor etwas mehr als drei Monaten, am 11. August, hatte der Bundesstaat noch 7880 aktive Fälle verzeichnet. 819 Menschen starben dort nach einer Infektion. In ganz Australien gab es 907 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Strenger Lockdown

Internationale Schlagzeilen hatte ein strenger Lockdown in Melbourne gemacht; es gab Ausgangssperen über Nacht sowie Beschränkungen für Reisende und Familientreffen. Der Premierminister von Victoria, Daniel Andrews, wurde monatelang für sein striktes Vorgehen kritisiert.

RND/AP

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen