• Startseite
  • Panorama
  • 6. März: Was ist heute passiert? Das Kalenderblatt am Samstag, 6. März 2021

Kalenderblatt 2021: 6. März – was ist heute passiert?

  • Mit einem Blick aufs Datum in den neuen Tag starten.
  • Politik und Kultur, Sport und Gesellschaft – welches Ereignis aus der Vergangenheit sticht hervor?
  • Den Überblick gibt es im täglichen Kalenderblatt.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Das aktuelle Kalenderblatt für Samstag, den 6. März 2021: Was geschah heute, wer wurde geboren, wer ist gestorben? Die Ereignisse in der Übersicht.

Kalenderblatt: Samstag, 6. März 2021

  • 9. Kalenderwoche, noch 300 Tage bis zum Jahresende
  • Sternzeichen: Fische
  • Namenstag: Coleta, Fridolin, Friedhelm, Mechthild, Sissi
Anzeige

Historie: Was ist am 6. März passiert?

Ein Blick in die Geschichte kann den Blick auf die Gegenwart schärfen. Welche Ereignisse fanden am 6. März statt?

2020 – US-Präsident Donald Trump verkündet auf Twitter, seinen geschäftsführenden Stabschef im Weißen Haus, Mick Mulvaney, auszuwechseln. Nachfolger Mark Meadows ist bereits der vierte Stabschef unter Trump.

2019 – Venezuela weist den deutschen Botschafter aus. Der Diplomat Daniel Kriener hatte sich auf die Seite des selbst ernannten Präsidenten Juan Guaidó und gegen Amtsinhaber Nicolás Maduro gestellt.

Anzeige

2009 – Der Dax schließt mit 3666,41 Punkten auf dem tiefsten Stand seit 2004. Sorgen über die Rezession und die maroden Staatsfinanzen beherrschen die Debatten der Anleger. Doch nach dem Tiefpunkt rappelt sich der Dax schnell wieder auf.

2006 – Das Bundeskabinett und 15 Bundesländer stimmen auf einer Sondersitzung in Berlin nach zwei vergeblichen Anläufen dem Entwurf für eine Föderalismusreform zu. Einzig Mecklenburg-Vorpommern enthält sich.

Anzeige

2001 – Ein argentinischer Richter erklärt zwei zentrale Amnestiegesetze zum Schutz von Mitgliedern der Militärdiktatur (1976–1983) für verfassungswidrig. Damit läutet er eine Kehrtwende in der Menschenrechts­politik Argentiniens ein.

1996 – Katja Seizinger gewinnt als zweite deutsche Läuferin nach Rosi Mittermaier (1976) den Gesamtweltcup der alpinen Skirennläuferinnen.

1981 – Die Gastwirtin Marianne Bachmeier erschießt in Lübeck während einer Gerichtsverhandlung Klaus Grabowski, den mutmaßlichen Mörder ihrer siebenjährigen Tochter.

1951 – In New York beginnt der Prozess gegen Julius und Ethel Rosenberg, ein Ehepaar, das Informationen über das amerikanische Atomwaffen­programm an die Sowjetunion geliefert haben soll. Sie werden zum Tode verurteilt und 1953 hingerichtet.

1836 – Nach 13 Tagen endet die Belagerung des Forts Alamo, einer vorherigen Missionsstation. Etwa 200 Siedler hatten sich dort vor der mexikanischen Armee verschanzt. Die Stürmung durch die zehnfache Übermacht überlebt keiner von ihnen. Die Schlacht gehört zum Gründungsmythos von Texas und ist fest im nationalen Bewusstsein der USA verankert.

Der Tag Was heute wichtig ist. Lesen Sie den RND-Newsletter “Der Tag”.
Anzeige

Prominente Geburtstage am 6. März

Wer wurde am 6. März geboren?

1996 – Timo Werner (25), deutscher Fußballspieler (FC Chelsea, Nationalspieler seit 2017)

1946 – David Gilmour (75), britischer Gitarrist, Sänger und Songschreiber, Mitglied der Rockgruppe Pink Floyd ab 1968

1941 – Palle Mikkelborg (80), dänischer Jazztrompeter und Komponist („The Voice of Silence“)

1941 – Peter Brötzmann (80), deutscher Jazzmusiker, Saxofonist, Bandleader und Arrangeur, Vertreter des frei improvisierten Jazz

Anzeige

1926 – Alan Greenspan (95), amerikanischer Ökonom, Präsident der amerikanischen Notenbank 1987–2006

Prominente Todestage am 6. März

Wer ist am 6. März gestorben?

2016 – Nancy Reagan, ehemalige First Lady der USA, Witwe von Ronald Reagan (Präsident 1981–1989), geboren 1921

1986 – Georgia O’Keeffe, US-amerikanische Malerin, eine der bekanntesten amerikanischen Malerinnen des 20. Jahrhunderts, geboren 1887

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen