• Startseite
  • Panorama
  • 5. April: Was ist heute passiert? Das Kalenderblatt am Montag, 5.4.2021

Kalenderblatt 2021: 5. April – was ist heute passiert?

  • Mit einem Blick aufs Datum in den neuen Tag starten.
  • Politik und Kultur, Sport und Gesellschaft – welches Ereignis aus der Vergangenheit sticht hervor?
  • Den Überblick gibt es im täglichen Kalenderblatt.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Das aktuelle Kalenderblatt für Montag, den 5. April 2021: Was geschah heute, wer wurde geboren, wer ist gestorben? Die Ereignisse in der Übersicht.

Kalenderblatt: Montag, 5. April 2021

  • 14. Kalenderwoche, noch 270 Tage bis zum Jahresende
  • Sternzeichen: Widder
  • Namenstag: Juliana, Vinzenz
Anzeige
Der Tag Was heute wichtig ist. Lesen Sie den RND-Newsletter “Der Tag”.

Historie: Was ist am 5. April passiert?

Ein Blick in die Geschichte kann den Blick auf die Gegenwart schärfen. Welche Ereignisse fanden am 5. April statt?

2020 – Königin Elizabeth II. ruft die Briten in einer historischen Fernsehansprache zum Durchhalten in der Coronavirus-Pandemie auf. Abgesehen von den traditionellen Weihnachtsansprachen ist es erst die vierte solche Rede des seit 1952 amtierenden britischen Staatsoberhaupts.

Anzeige

2019 Im thüringischen Weimar wird 100 Jahre nach der Bauhaus-Gründung ein neues Museum für die Künstlerbewegung eröffnet.

2011 – Beim Kentern eines Flüchtlingsschiffes vor der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa kommen bis zu 250 Menschen ums Leben.

Anzeige

2006 – In einem Geflügelbetrieb im sächsischen Wermsdorf bei Leipzig bricht die Vogelgrippe erstmals in Deutschland bei Nutzgeflügel aus.

2001 – Die EU-Verkehrsminister geben den Startschuss für die Entwicklung des europäischen Satellitennavigationssystems „Galileo“.

1986 – Bei einem Sprengstoffanschlag auf die hauptsächlich von amerikanischen Militärs besuchte Berliner Diskothek „La Belle“ kommen drei Menschen ums Leben. Über 200 werden verletzt.

1951 In den USA wird die erste Operation am offenen Herzen mit Hilfe einer Herz-Lungen-Maschine durchgeführt.

1946 – Die sowjetische Armee räumt nach elf Monaten die dänische Insel Bornholm. Im Mai 1945 hatte sie die Ostseeinsel von der deutschen Besatzung befreit.

1941 – Britische Truppen besetzen Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba und beenden damit die seit 1935 andauernde Besatzung durch die Italiener. Im Mai kehrt Kaiser Haile Selassie aus dem Exil in die Stadt zurück.

Anzeige

Prominente Geburtstage am 5. April

Wer wurde am 5. April geboren?

1981 Tom Riley (40), britischer Schauspieler („Da Vinci’s Demons“)

1978 – Franziska van Almsick (43), deutsche Schwimmerin, gewann vier Silber- und sechs Bronzemedaillen bei vier Olympischen Spielen

1951 Dean Kamen (70), amerikanischer Erfinder (Elektroroller Segway)

1926 Roger Corman (95), amerikanischer Regisseur („Piranha“, „Warlock“)

Anzeige

1901 – Curt Bois, deutscher Schauspieler und Regisseur („Der Himmel über Berlin“), gestorben 1991

Prominente Todestage am 5. April

Wer ist am 5. April gestorben?

2020 Honor Blackman, britische Schauspielerin („James Bond 007 – Goldfinger“, TV-Serie „Mit Schirm, Charme und Melone“), geboren 1925

1976 – Howard Hughes, amerikanischer Industrieller, Filmproduzent und Flugzeugkonstrukteur, geboren 1905

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen