• Startseite
  • Panorama
  • 42-Jähriger attackiert Fahrgäste und Polizisten in Münchner S-Bahn

42-Jähriger attackiert Fahrgäste und Polizisten in Münchner S-Bahn

  • An einem Münchner S-Bahnhof ist ein 42-Jähriger völlig ausgerastet.
  • Er schlug und schubste mehrere Frauen.
  • Auch vor der Polizei machte er keinen Halt.
Anzeige
Anzeige

München. Ein 42 Jahre alter Mann ist an einem Münchner S-Bahnhof völlig ausgerastet. Unvermittelt schlug und schubste er mehrere Frauen, dann attackierte er auch die Polizei.

Wie die Polizei mitteilt, hielt sich der Mann am Sonntag am S-Bahnhof Marienplatz auf. Dort habe der 42-Jährige zunächst völlig unvermittelt einer 87-jährigen Seniorin ins Gesicht geschlagen, die am Bahnsteig auf einer Wartebank saß. Zudem soll er die alte Frau beleidigt haben.

Als kurz darauf die S-Bahn einfuhr, schubste er eine 44-Jährige und beleidigte sie. In der S-Bahn versuchte er dann, auf eine 41-Jährige einzuschlagen. Nachdem die Frau ausweichen konnte, beleidigte und bedrohte er sie. Die zuvor angegriffene 44-Jährige betätigte daraufhin die Notbremse und alarmierte die Bundespolizei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Polizei kann Mann nicht beruhigen

Der Angreifer versuche sich aus dem Staub zu machen, wurde aber an der Treppe zur U-Bahn von mehreren Reisenden umstellt und bis zum Eintreffen der Polizisten festgehalten.

Doch auch die Beamten konnten den Mann nicht beruhigen: Er beleidigte die Polizisten, stellte sich dann in „Boxmanier“ vor sie und schlug zweimal in Richtung des Kopfes eines Beamten. Dieser konnte den Angriff aber abwehren und den Mann überwältigen.

Bereits mehrfach auffällig geworden

Anzeige

Gegen den Mann wird nun wegen Körperverletzung, Bedrohung, Beleidigung, Widerstand sowie wegen tätlichen Angriffs gegen Verstreckungsbeamte ermittelt. Er wurde dem Haftrichter vorgeführt.

Der Mann war in der Vergangenheit bereits mehrfach auffällig geworden, etwa wegen Bedrohung, Diebstahl, Körperverletzung und Sexualdelikten.

RND/msc


“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen