• Startseite
  • Panorama
  • 4. August: Was ist heute passiert? Ereignisse, Geburtstage, Todestage – Kalenderblatt am Mittwoch, 04.08.2021

Kalenderblatt 2021: 4. August – was ist heute passiert?

  • Mit einem Blick aufs Datum in den neuen Tag starten.
  • Politik und Kultur, Sport und Gesellschaft – welches Ereignis aus der Vergangenheit sticht hervor?
  • Den Überblick gibt es im täglichen Kalenderblatt.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Das aktuelle Kalenderblatt für Mittwoch, 4. August 2021: Was geschah heute, wer wurde geboren, wer ist gestorben? Die Ereignisse in der Übersicht.

Kalenderblatt: Mittwoch, 4. August 2021

  • 31. Kalenderwoche, noch 149 Tage bis zum Jahresende
  • Sternzeichen: Löwe
  • Namenstag: Johannes
Anzeige
Der Tag Was heute wichtig ist. Lesen Sie den RND-Newsletter “Der Tag”.

Historie: Was ist am 4. August passiert?

Ein Blick in die Geschichte kann den Blick auf die Gegenwart schärfen. Welche Ereignisse fanden am 4. August statt?

2020 – Im Hafen der libanesischen Hauptstadt Beirut explodieren etwa 2700 Tonnen dort gelagertes Ammoniumnitrat und verwüsten weite Teile der Stadt. Die Bilanz: Etwa 200 Tote, 6500 Verletzte, 300 000 Obdachlose.

Anzeige

2019 – In einer Bar in Dayton (US-Bundesstaat Ohio) erschießt ein 24-Jähriger neun Menschen, unter ihnen seine Schwester. Dann tötet ihn die Polizei.

2016 – Der prominente chinesische Bürgerrechtsanwalt Zhou Shifeng wird wegen „Untergrabung der Staatsgewalt“ zu sieben Jahren Haft verurteilt.

Anzeige

2011 – Der Tod eines 29-Jährigen durch Polizeikugeln löst zwei Tage später in mehreren Stadtteilen Londons eine Welle von Gewalt aus. Später greifen die Krawalle von Jugendlichen auch auf andere britische Städte über. Erst nach vier Nächten flauen die Unruhen ab. Fünf Menschen kommen ums Leben.

1998 – In Berlin-Steglitz stürzt ein vierstöckiges Wohnhaus nach einer Gasexplosion in sich zusammen. Sieben Menschen sterben, zwei überleben. Ursache des Unglücks waren Manipulationen an der Gasleitung.

1971 – Sie gilt als erste Geiselnahme in der Geschichte der Bundesrepublik: Bei einem Banküberfall in München erschießt die Polizei einen der beiden Täter, der andere wird festgenommen. Eine Geisel stirbt im Kugelhagel.

1956 – In Leipzig wird beim II. Deutschen Turn- und Sportfest der DDR das Zentralstadion eröffnet. Mit 100.000 Sitzplätzen, verteilt auf lange Holzbänke, gehört das Stadion am Elsterbecken lange zu den größten Arenen Europas.

1951 – Mit der Verabschiedung des Gesetzes „über die Errichtung eines Kraftfahrt-Bundesamtes“ wird das KBA gegründet. Sitz der neuen Behörde wird Flensburg in Schleswig-Holstein.

1931 – Kurt Tucholsky beschreibt in einem Beitrag für die Wochenzeitung „Die Weltbühne“, wie im Ersten Weltkrieg Feldgendarmen Deserteure niederschossen. Hieraus stammt das Zitat „Soldaten sind Mörder“.

Anzeige

Prominente Geburtstage am 4. August

Wer wurde am 4. August geboren?

1981 – Florian Silbereisen (40), deutscher Moderator („Feste der Volksmusik“) und Sänger

1981 – Meghan Herzogin von Sussex (40), britische Herzogin und ehemalige amerikanische Schauspielerin („Suits“); seit Mai 2018 Ehefrau von Prinz Harry

1961 – Barack Obama (60), amerikanischer Politiker, 44. Präsident 2009–2017; Friedensnobelpreis 2009

1901 – Louis Armstrong, amerikanischer Jazztrompeter und Sänger („What a Wonderful World“), gest. 1971

Anzeige

1821 – Louis Vuitton, französischer Koffermacher und Unternehmer, Gründer des Luxuswarenherstellers Louis Vuitton Malletier (LVM) 1854, gest. 1892

Prominente Todestage am 4. August

Wer ist am 4. August gestorben?

2017 – Waldemar Schreckenberger, deutscher Rechtswissenschaftler, Staatssekretär im Kanzleramt 1982–89, geb. 1929

1875 – Hans Christian Andersen, dänischer Dichter („Die kleine Meerjungfrau“), geb. 1805

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen