Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

39 Vermisste nach Havarie von Schleuserboot vor Florida

Das Schiff Bernard C. Webber der US-Küstenwache im Hafen von Miami Beach.

Miami.Die Küstenwache der USA sucht nach 39 Vermissten eines gekenterten Boots vor der Küste von Florida. Ein Helfer hatte am Dienstag die Küstenwache alarmiert, nachdem er einen Mann gerettet hatte, der sich etwa 70 Kilometer östlich von Fort Pierce an das havarierte Boot geklammert hatte, wie sie mitteilte. Die 39 Menschen, nach denen gesucht wurde, sollen seit mehreren Tagen vermisst werden. Die Küstenwache vermutet, dass das Boot von Schleusern gelenkt wurde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der gerettete Mann gab demnach an, dass seine Gruppe am Samstagabend (Ortszeit) die Insel Bimini in den Bahamas verlassen habe. Das Boot sei bei schlechtem Wetter gekentert. Die Insassen hätten alle keine Rettungswesten getragen.

RND/AP

Mehr aus Panorama

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.