• Startseite
  • Panorama
  • 30. April: Was ist heute passiert? Das Kalenderblatt am Freitag, 30.04.2021

Kalenderblatt 2021: 30. April – was ist heute passiert?

  • Mit einem Blick aufs Datum in den neuen Tag starten.
  • Politik und Kultur, Sport und Gesellschaft – welches Ereignis aus der Vergangenheit sticht hervor?
  • Den Überblick gibt es im täglichen Kalenderblatt.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Das aktuelle Kalenderblatt für Freitag, 30. April 2021: Was geschah heute, wer wurde geboren, wer ist gestorben? Die Ereignisse in der Übersicht.

Kalenderblatt: Freitag, 30. April 2021

  • 17. Kalenderwoche, noch 245 Tage bis zum Jahresende
  • Sternzeichen: Stier
  • Namenstag: Bernd, Pauline, Pius, Rosamunde
Anzeige
Der Tag Was heute wichtig ist. Lesen Sie den RND-Newsletter “Der Tag”.

Historie: Was ist am 30. April passiert?

Ein Blick in die Geschichte kann den Blick auf die Gegenwart schärfen. Welche Ereignisse fanden am 30. April statt?

2020 – Die Klubs der Fußball-Bundesligen starten Corona-Tests ihrer Spieler. Vor Wiederaufnahme des Trainings sollen zwei Tests erfolgen, um eine Ansteckung zu vermeiden. Dies ist Teil eines Konzepts für einen Neustart des Spielbetriebs.

Anzeige

2019 – Japans Kaiser Akihito dankt ab. Er wendet sich ein letztes Mal an seine Nation. Akihito ist seit rund 200 Jahren der erste Kaiser der ältesten Erbmonarchie der Welt, der zu Lebzeiten den Thron für seinen Nachfolger frei macht.

2011 – Der jüngste Sohn des libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi, Saif al-Arab al-Gaddafi, kommt bei einem Luftanschlag der Nato in Tripolis ums Leben.

Anzeige

2006 – Nach wochenlangen Oppositionsprotesten in Nepal soll das Himalaya-Königreich eine neue Verfassung bekommen. Das Parlament in Kathmandu beschließt einstimmig die Wahl einer verfassunggebenden Versammlung.

2003 – Mehr als 14 Jahre nach dem Anschlag von Lockerbie bekennt sich Libyen offiziell zur Verantwortung für den Tod von 270 Menschen.

2001 – Amerikanische Forscher haben akustische Wellen des Urknalls eingefangen, der vor rund 14 Milliarden Jahren die Geburt des Universums auslöste. Die Aufnahmen gelangen mithilfe des Mikrowellen-Observatoriums der Chicagoer Universität am Südpol.

1993 – Ein fanatischer Steffi-Graf-Fan verletzt die Tennisspielerin Monica Seles während eines Turniers am Hamburger Rothenbaum mit einem Messer. Erst zwei Jahre später kann Seles ihr Comeback starten.

1991 – Der letzte Trabant rollt in Zwickau vom Band der Sachsenring-Automobilwerke direkt ins Automobilmuseum der Stadt.

1916 – Deutschland und Österreich-Ungarn führen im Ersten Weltkrieg als weltweit erste Länder die Sommerzeit ein.

Anzeige

Prominente Geburtstage am 30. April

Wer wurde am 30. April geboren?

1961 – Thomas Schaaf (60), deutscher Fußballtrainer, Werder Bremen 1999–2013

1956 – Lars von Trier (65), dänischer Regisseur („Breaking the Waves“, „Dancer in the Dark)

1946 – König Carl XVI. Gustaf (75), schwedischer König seit 1973

1946 – Sven Nordqvist (75), schwedischer Schriftsteller, Illustrator und Architekt („Pettersson und Findus“)

Anzeige

1911 – Luise Rinser, deutsche Schriftstellerin („Mitte des Lebens“, „Daniela“, „Mirjam“), Kandidatin für das Bundespräsidentenamt 1984 (von den Grünen nominiert), gest. 2002

Prominente Todestage am 30. April

Wer ist am 30. April gestorben?

2006 – Paul Spiegel, deutscher Unternehmer, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland 2000–2006, geb. 1937

1981 – Peter Huchel, deutscher Lyriker („Chausseen, Chausseen“), geb. 1903

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen