• Startseite
  • Panorama
  • 3. Juni: Was ist heute passiert? Das Kalenderblatt am Donnerstag, 03.06.2021

Kalenderblatt 2021: 3. Juni – was ist heute passiert?

  • Mit einem Blick aufs Datum in den neuen Tag starten.
  • Politik und Kultur, Sport und Gesellschaft – welches Ereignis aus der Vergangenheit sticht hervor?
  • Den Überblick gibt es im täglichen Kalenderblatt.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Das aktuelle Kalenderblatt für Donnerstag, 3. Juni 2021: Was geschah heute, wer wurde geboren, wer ist gestorben? Die Ereignisse in der Übersicht.

Kalenderblatt: Donnerstag, 3. Juni 2021

  • 22. Kalenderwoche, noch 211 Tage bis zum Jahresende
  • Sternzeichen: Zwillinge
  • Namenstag: Karl, Klothilde, Morand
Anzeige
Der Tag Was heute wichtig ist. Lesen Sie den RND-Newsletter “Der Tag”.

Historie: Was ist am 3. Juni passiert?

Ein Blick in die Geschichte kann den Blick auf die Gegenwart schärfen. Welche Ereignisse fanden am 3. Juni statt?

2020 – Zur Linderung der Corona-Krise einigen sich die Koalitionsparteien CDU und SPD auf ein Konjunkturpaket von 130 Milliarden Euro. Es sieht unter anderem eine Senkung der Mehrwertsteuer sowie Hilfen für Kommunen und Familien vor.

Anzeige

2019 – Die britische Königin Elizabeth II. empfängt US-Präsident Donald Trump und First Lady Melania zum Auftakt eines dreitägigen Staatsbesuchs im Buckingham-Palast.

2011 – Der mutmaßliche serbische Kriegsverbrecher Ratko Mladic tritt nach 16-jähriger Flucht erstmals vor seine Richter beim UN-Tribunal in Den Haag. Der Ex-General soll „Völkermord sowie Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ befehligt und begangen haben.

Anzeige

2006 – Montenegro erklärt seine Trennung vom Staatenbund mit Serbien. Das Parlament verabschiedet eine Deklaration über die Wiederherstellung der Staatlichkeit und Unabhängigkeit.

1996 – Die Außenminister der Nato beschließen in Berlin die Bildung von schnellen Eingreiftruppen, so genannten Alliierten Streitkräftekommandos.

1991 – Der Vulkan Unzen auf der japanischen Insel Kyushu bricht nach 200-jähriger Ruhe aus. 43 Menschen kommen ums Leben.

1961 – US-Präsident John F. Kennedy und der sowjetische Ministerpräsident und Parteichef Nikita Chruschtschow treffen in Wien zu einem zweitägigen Meinungsaustausch über Abrüstungsfragen und das Berlin-Problem zusammen.

1941 – „Wilhelm Tell“, Friedrich Schillers Drama um den Schweizer Nationalhelden, darf auf Anweisung aus dem Führerhauptquartier in Deutschland nicht mehr aufgeführt oder in der Schule behandelt werden. Adolf Hitler, der das Werk zuvor selbst zitiert hatte, sah darin nun eine Glorifizierung von Tyrannenmord und Freiheitskampf.

1621 – In den Niederlanden wird die Westindische Kompanie gegründet, die das alleinige Recht für den Handel mit den Kolonien in Amerika erhält.

Anzeige

Prominente Geburtstage am 3. Juni

Wer wurde am 3. Juni geboren?

1986 – Rafael Nadal (35), spanischer Tennisspieler, Wimbledon-Sieger 2008, 2010

1951 – Jill Biden (70), amerikanische Lehrerin und „First Lady“ der USA seit 2021, Ehefrau von Präsident Joe Biden seit 1977

1941 – Gerry Weber, deutscher Unternehmer, Mitgründer der Modefirma Gerry Weber International AG 1973, gestorben 2020

1941 – Monika Maron (80), deutsche Schriftstellerin („Flugasche“, „Die Überläuferin“, „Munin oder Chaos im Kopf“)

Anzeige

1931 – Raúl Castro (90), kubanischer Politiker, Vorsitzender des Staatsrates (Staatspräsident) 2008-2018. Bruder des ehemaligen Staatschefs Fidel Castro.

Prominente Todestage am 3. Juni

Wer ist am 3. Juni gestorben?

2016 – Muhammad Ali, amerikanischer Boxer, Olympiasieger im Halbschwergewicht 1960, Weltmeister als Profi im Schwergewicht 1964 und nach Titelverlust erneut 1974 und 1978, geboren 1942

2001 – Anthony Quinn, amerikanischer Schauspieler („Alexis Sorbas“) und Regisseur, geboren 1915

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen