• Startseite
  • Panorama
  • 3. April: Was ist heute passiert? Das Kalenderblatt am Samstag, 03.04.2021

Kalenderblatt 2021: 3. April – was ist heute passiert?

  • Mit einem Blick aufs Datum in den neuen Tag starten.
  • Politik und Kultur, Sport und Gesellschaft – welches Ereignis aus der Vergangenheit sticht hervor?
  • Den Überblick gibt es im täglichen Kalenderblatt.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Das aktuelle Kalenderblatt für Samstag, den 3. April 2021: Was geschah heute, wer wurde geboren, wer ist gestorben? Die Ereignisse in der Übersicht.

Kalenderblatt: Samstag, 3. April 2021

  • 13. Kalenderwoche, noch 272 Tage bis zum Jahresende
  • Sternzeichen: Widder
  • Namenstag: Luigi, Richard
Anzeige
Der Tag Was heute wichtig ist. Lesen Sie den RND-Newsletter “Der Tag”.

Historie: Was ist am 3. April passiert?

Ein Blick in die Geschichte kann den Blick auf die Gegenwart schärfen. Welche Ereignisse fanden am 3. April statt?

2019 – Im südostasiatischen Sultanat Brunei treten härtere Strafgesetze für Homosexuelle in Kraft. Ihnen droht künftig die Todesstrafe.

Anzeige

2016 – Ein Konsortium internationaler Medien berichtet über die Existenz von Zehntausenden Briefkastenfirmen, in denen Politiker und Prominente aus aller Welt ihre Vermögen geparkt haben sollen. Die Enthüllungen waren durch ein Datenleck bei der Kanzlei Mossack Fonseca aus Panama möglich geworden.

2011 - Guido Westerwelle kündigt seinen Rückzug vom FDP-Vorsitz an. Mit seiner Entscheidung zieht er die Konsequenz aus anhaltender innerparteilicher Kritik an seiner Arbeit als Bundesvorsitzender und Außenminister. Sein Ministeramt will er behalten.

Anzeige

2006 - Der deutsche Aktienindex Dax steigt erstmals seit Juli 2001 wieder über die Marke von 6000 Punkten.

2001 - Die Beiträge von Eltern zur Pflegeversicherung müssen künftig spürbar geringer ausfallen als die kinderloser Versicherter, entscheidet das Bundesverfassungsgericht.

1971 - Die erste Rote Karte der Fußball-Bundesliga wird Friedel Lutz von Eintracht Frankfurt gezeigt. Gelbe und Rote Karte waren zu Beginn der Rückrunde 1970/71 als Signale für Verwarnungen und Platzverweise eingeführt worden.

1966 - Die sowjetische Raumsonde Luna 10 schlägt als erster künstlicher Satellit eine Bahn um den Mond ein.

1936 - In Trenton (New Jersey) wird Bruno Richard Hauptmann wegen der Entführung und Ermordung des 20 Monate alten Sohnes von Charles Lindbergh auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet.

1916 - In Nordhessen schlägt der größte Meteorit ein, dessen Fall jemals in Deutschland beobachtet wurde. Gefunden wird der 63 Kilo schwere „Meteorit von Treysa“ erst ein Jahr später.

Anzeige

Prominente Geburtstage am 3. April

Wer wurde am 3. April geboren?

1991 - Markus Eisenbichler (30), deutscher Skispringer, Weltmeister von der Großschanze 2019

1966 - Michael Mittermeier (55), deutscher Kabarettist

1961 - Eddie Murphy (60), amerikanischer Schauspieler („Beverly Hills Cop“, „Der Prinz aus Zamunda“)

1951 - Peter Hausmann (70), deutscher Journalist, Chef des Bundespresseamtes 1995-1998, Chefredakteur der Wochenzeitung Bayernkurier 2008-2014

Anzeige

1936 - Peter Schiwy (85), deutscher Jurist und Journalist, Intendant des NDR 1987-91

Prominente Todestage am 3. April

Wer ist am 3. April gestorben?

1991 - Graham Greene, britischer Schriftsteller („Unser Mann in Havanna“, „Der dritte Mann“), geb. 1904

1950 - Kurt Weill, amerikanischer Komponist („Die Dreigroschenoper“, „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“), 1933 Emigration aus Deutschland, geb. 1900

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen