• Startseite
  • Panorama
  • 24. April: Was ist heute passiert? Das Kalenderblatt am Samstag, 24.04.2021

Kalenderblatt 2021: 24. April – was ist heute passiert?

  • Mit einem Blick aufs Datum in den neuen Tag starten.
  • Politik und Kultur, Sport und Gesellschaft – welches Ereignis aus der Vergangenheit sticht hervor?
  • Den Überblick gibt es im täglichen Kalenderblatt.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Das aktuelle Kalenderblatt für Samstag, 24. April 2021: Was geschah heute, wer wurde geboren, wer ist gestorben? Die Ereignisse in der Übersicht.

Kalenderblatt: Samstag, 24. April 2021

  • 16. Kalenderwoche, noch 251 Tage bis zum Jahresende
  • Sternzeichen: Stier
  • Namenstag: Mellitus, Egbert, Fidelis, Wilfried
Anzeige
Der Tag Was heute wichtig ist. Lesen Sie den RND-Newsletter “Der Tag”.

Historie: Was ist am 24. April passiert?

Ein Blick in die Geschichte kann den Blick auf die Gegenwart schärfen. Welche Ereignisse fanden am 24. April statt?

2020 – Gut fünf Wochen nach Beginn einer Rückholaktion der Bundesregierung landet die vorerst letzte Maschine der „Corona-Luftbrücke“ in Deutschland. Rund 240.000 Menschen sind aus verschiedenen Ländern zurückgekehrt.

Anzeige

2019 – Auf Teneriffa werden eine 39-jährige Frau aus Deutschland und ihr zehnjähriger Sohn tot in einer Höhle aufgefunden. Der Vater wird verdächtigt, die getrennt von ihm lebende Mutter und seinen Sohn dort brutal zu Tode geprügelt zu haben. Ein zweiter Sohn konnte in letzter Minute fliehen.

2016 – US-Präsident Barack Obama eröffnet gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Hannover Messe, deren Partnerland diesmal die USA sind.

Anzeige

2006 – Bei einer Anschlagsserie im ägyptischen Badeort Dahab kommen mindestens 22 Menschen ums Leben, darunter auch ein zehnjähriger Junge aus Baden-Württemberg.

2001 – Erstmals in der deutschen Rechtsgeschichte wird einem Unfallopfer Schmerzensgeld in Millionenhöhe zugesprochen. Das Landgericht München begründet die Summe mit der Schwere der Verletzungen des Opfers.

1996 – Der Palästinensische Nationalrat entscheidet, die zur Vernichtung Israels aufrufenden Passagen aus der PLO-Charta zu streichen.

1961 – In Stockholm wird das Wrack der „Wasa“ gehoben. Das Flaggschiff der Kriegsflotte von König Gustav II. Adolf war 1628 schon bei der Jungfernfahrt im Hafenbecken gesunken. Vom Schlamm hervorragend konserviert, ist es heute eine der großen touristischen Attraktionen der schwedischen Hauptstadt.

1926 – Deutschland und die Sowjetunion unterzeichnen einen auf fünf Jahre angelegten Freundschafts- und Neutralitätsvertrag („Berliner Vertrag“).

1921 – In einer Volksabstimmung entscheiden sich 98 Prozent der Bevölkerung Tirols für den Anschluss an das Deutsche Reich.

Anzeige

Prominente Geburtstage am 24. April

Wer wurde am 24. April geboren?

1943 – Franco Stella (78), italienischer Architekt (Humboldt Forum im wieder aufgebauten Berliner Stadtschloss)

1934 – Shirley MacLaine (87), amerikanische Schauspielerin (Oscar als beste Hauptdarstellerin in „Zeit der Zärtlichkeit“ 1983)

1931 – Bridget Riley (90), britische Malerin, Mitglied der Berliner Akademie der Künste, Wegbereiterin der Op-Art in den 1960er-Jahren

1921 – Heinz Krügel, deutscher Fußballtrainer, gewann als Trainer mit dem 1. FC Magdeburg 1974 den Europapokal der Pokalsieger, gest. 2008

Anzeige

1911 – Karl Schiller, deutscher Wirtschaftswissenschaftler und Politiker, Bundeswirtschaftsminister 1966–1972, Bundesfinanzminister 1971–1972, gest. 1994

Prominente Todestage am 24. April

Wer ist am 24. April gestorben?

2016 – Billy Paul, amerikanischer Sänger („Me and Mrs. Jones“), geb. 1934

1986 – Wallis Simpson, Herzogin von Windsor, Witwe des früheren britischen Königs Edward VIII., der 1936 wegen seiner Absicht, sie zu heiraten, abdanken musste, geb. 1896

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen