22-Jähriger nach Gespräch mit Frau vor Bar zusammengeschlagen

  • Vor einer Bar in Weißenfels (Sachsen-Anhalt) haben drei Männer auf einen 22-Jährigen eingeprügelt.
  • Zwei Täter flüchteten, bevor die Polizei eintraf.
  • Die Beamten schließen ein rassistisches Tatmotiv nicht aus.
Anzeige
Anzeige

Weißenfels. Drei Männer haben vor einer Bar in Weißenfels (Sachsen-Anhalt) auf einen 22-Jährigen eingeprügelt. Der 22-Jährige habe sich in der Nacht zu Sonntag mit einer Frau unterhalten, als die drei Männer unvermittelt auf ihn eingeprügelt hätten, teilte die Polizei Sonntag mit. Einsatzkräfte brachten ihn in ein Krankenhaus.

Rassistisches Tatmotiv?

Warum genau die Angreifer auf den Mann einschlugen, war zunächst unklar. „Es hat ihnen wohl nicht gepasst, dass der Mann mit der Frau sprach“, sagte ein Polizeisprecher. Auch ein rassistisches Motiv könne nicht ausgeschlossen werden, der 22-Jährige ist Syrer.

Zwei Schläger flüchteten noch bevor die Polizei eintraf vom Tatort, der dritte, ein 23-jähriger Weißenfelser, blieb jedoch und bepöbelte die Beamten. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung und Beleidigung.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen