• Startseite
  • Panorama
  • 22-Jähriger fährt Polizistin bei Kontrolle an - Auto war gestohlen

22-Jähriger fährt Polizistin bei Kontrolle an - Auto war gestohlen

  • Um kurz nach Mitternacht fällt Polizisten in Krefeld ein Auto auf, es stellt sich heraus, dass der Wagen als gestohlen gemeldet ist.
  • Als eine Polizistin auf das Auto zugeht, gibt der Fahrer Gas.
  • Er fährt die Beamtin frontal an und flüchtet, kann aber später festgenommen werden.
Anzeige
Anzeige

Krefeld. Ein 22-jähriger Mann hat am frühen Dienstagmorgen in Krefeld eine Polizistin, die ihn kontrollieren wollte, angefahren und verletzt. Nach einer Verfolgungsjagd nahm die Polizei den 22-Jährigen und seinen ein Jahr jüngeren Beifahrer fest. Der Wagen sei gestohlen gewesen, beide Männer seien „polizeibekannt“, teilten die Ermittler am Dienstag mit. Der 22-Jährige kam in Untersuchungshaft, wie eine Sprecherin berichtete.

Der Wagen war einer Zivilstreife gegen 0.45 Uhr aufgefallen, weil er falsch parkte. Die Kennzeichenabfrage ergab, dass er gestohlen war. Als die Polizistin auf den Wagen zuging, habe der 22-Jährige erst zurückgesetzt, die Polizistin dann frontal angefahren und sei geflohen. Die Polizistin wurde nur leicht verletzt.

Zusammen mit ihrem Streifenkollegen konnte sie die beiden Männer später stellen. Die Polizeistreife habe mit ihrem Wagen die Fahrertür des Fluchtautos blockiert, so die Polizei.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen