• Startseite
  • Panorama
  • 20. September: Ereignisse, Geburtstage, Todestage – Kalenderblatt am Montag, 20.09.2021

Kalenderblatt 2021: 20. September – was ist heute passiert?

  • Mit einem Blick aufs Datum in den neuen Tag starten.
  • Politik und Kultur, Sport und Gesellschaft – welches Ereignis aus der Vergangenheit sticht hervor?
  • Den Überblick gibt es im täglichen Kalenderblatt.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Das aktuelle Kalenderblatt für Montag, den 20. September 2021: Was geschah heute, wer wurde geboren, wer ist gestorben? Die Ereignisse in der Übersicht.

Kalenderblatt: Montag, 20. September 2021

  • 38. Kalenderwoche, noch 102 Tage bis zum Jahresende
  • Sternzeichen: Jungfrau
  • Namenstag: Eustachius, Giovanni, Warin
Anzeige

Historie: Was ist am 20. September passiert?

Ein Blick in die Geschichte kann den Blick auf die Gegenwart schärfen. Welche Ereignisse fanden am 20. September statt?

2020 – Die Regisseurin Maria Schrader gewinnt mit der Netflix-Serie „Unorthodox“ einen Emmy. Damit bekommt beim wichtigsten US-Fernsehpreis zum ersten Mal eine Deutsche den Preis für die beste Regie einer Miniserie.

Anzeige

2011 – Bei einem Bombenanschlag in Kabul wird der frühere afghanische Präsident Burhanuddin Rabbani getötet. Rabbani, Chef des Hohen Friedensrates, sollte im Auftrag von Präsident Hamid Karsai eine Verständigung mit den Taliban erreichen.

2006 – Die Europäische Weltraumorganisation ESA warnt, das Eis auf der Nordhalbkugel schmelze in großem Umfang und dramatisch schneller als bislang angenommen. Im ganzjährigen Eis klafften Risse und Lücken so groß wie die Fläche Großbritanniens.

Anzeige

2003 – Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge weiht im Dorf Sologubowka bei St. Petersburg eine Gedenkstätte für alle 850 000 im Zweiten Weltkrieg in Russland getöteten deutschen Soldaten ein.

2001 – US-Präsident George W. Bush bereitet die USA in einer Rede vor dem Kongress auf einen langen Krieg gegen den Terror vor. Die Taliban-Führung in Afghanistan macht er mitverantwortlich für die Terroranschläge vom 11. September.

1996 – In einer Urabstimmung sprechen sich die Mitglieder des westdeutschen Pen-Clubs für eine Vereinigung mit dem ostdeutschen Pendant des Schriftstellerverbands aus. Um die Vereinigung hatten die West-Autoren sieben Jahre lang gestritten. Dem Ost-Pen war eine zu große Nähe zu den DDR-Machthabern vorgeworfen worden.

1973 – Bund und Länder beschließen die Einführung von bundesweit geltenden Notrufnummern. Zuvor gab es einheitliche Nummern nur in wenigen Großstädten. Bis die 110 und 112 flächendeckend verfügbar sind, dauert es noch einige Jahre.

1951 – Der „Interzonenhandel“ zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der DDR wird durch das „Berliner Abkommen“ geregelt.

1946 – Im südfranzösischen Cannes findet zum ersten Mal das Internationale Filmfestival („Festival International du Film“) statt.

Anzeige

Prominente Geburtstage am 20. September

Wer wurde am 20. September geboren?

1971 – Julia Westlake (50), deutsche Moderatorin („NDR Talk Show“, „Kulturjournal“)

1951 – Javier Marías (70), spanischer Schriftsteller („Mein Herz so weiß“)

1941 – Gerhard Körner (80), deutscher Fußballspieler, Nationalmannschaft der DDR 1962-63

1941 – Philipp Vandenberg (80), deutscher Schriftsteller („Sixtinische Verschwörung“)

Anzeige

1831 – Hedwig Dohm, deutsche Schriftstellerin und Frauenrechtlerin („Die wissenschaftliche Emancipation der Frauen“), gest. 1919

Prominente Todestage am 20. September

Wer ist am 20. September gestorben?

2001 – Karl-Eduard von Schnitzler, deutscher Journalist (DDR-Fernsehmagazin „Der Schwarze Kanal“), geb. 1918

1986 – Josef Eberle, deutscher Schriftsteller („Niedernauer Idylle“), Herausgeber der „Stuttgarter Zeitung“ 1945-1971, geb. 1901

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen