• Startseite
  • Panorama
  • 2. April: Was ist heute passiert? Das Kalenderblatt am Freitag, 02.04.2021

Kalenderblatt 2021: 2. April – was ist heute passiert?

  • Mit einem Blick aufs Datum in den neuen Tag starten.
  • Politik und Kultur, Sport und Gesellschaft – welches Ereignis aus der Vergangenheit sticht hervor?
  • Den Überblick gibt es im täglichen Kalenderblatt.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Das aktuelle Kalenderblatt für Freitag, den 2. April 2021: Was geschah heute, wer wurde geboren, wer ist gestorben? Die Ereignisse in der Übersicht.

Kalenderblatt: Freitag, 2. April 2021

  • 13. Kalenderwoche, noch 273 Tage bis zum Jahresende
  • Sternzeichen: Widder
  • Namenstag: Franz, Maria
Anzeige
Der Tag Was heute wichtig ist. Lesen Sie den RND-Newsletter “Der Tag”.

Historie: Was ist am 2. April passiert?

Ein Blick in die Geschichte kann den Blick auf die Gegenwart schärfen. Welche Ereignisse fanden am 2. April statt?

2020 – Polen, Ungarn und Tschechien haben in der Flüchtlingskrise gegen EU-Recht verstoßen, urteilt der Europäische Gerichtshof. Sie hatten 2015 die Umverteilung von Flüchtlingen verweigert.

Anzeige

2019 – Reinhard Grindel tritt als Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zurück. Zuvor war er wegen der Annahme einer teuren Uhr kritisiert worden. Nachfolger an der DFB-Spitze wird Fritz Keller.

2006 – Die Basis der Wahlalternative Arbeit und Soziale Gerechtigkeit (WASG) sagt in einer Urabstimmung mit unerwartet großer Mehrheit Ja zur Fusion mit der Linkspartei bis 2007.

Anzeige

2004 – Die US-Computerkonzerne Microsoft und Sun Microsystems beenden mit einem Milliardenvergleich ihre jahrelange Fehde. Darin ging es unter anderem um die von Sun entwickelte Programmiersprache Java.

2001 – Drei der fünf größten Musikfirmen schließen sich zur Onlineplattform MusicNet zusammen. Neben Warner Music, Bertelsmann Music Group (BMG) und EMI ist auch RealNetworks mit seiner digitalen Rechtetechnologie Partner in der neuen Allianz.

1998 – Der französische Nazi-Kollaborateur und spätere Minister Maurice Papon wird wegen Mitschuld an Judendeportationen zu zehn Jahren Haft verurteilt.

1996 – In Europa entsteht ein neuer Fernsehriese: Bertelsmann gibt den Zusammenschluss ihrer UFA Film- und Fernseh GmbH mit dem luxemburgischen Fernsehkonzern CLT bekannt.

1979 – Menachem Begin trifft zum ersten offiziellen Besuch eines israelischen Regierungschefs in Ägypten ein.

1946 – In der britischen Besatzungszone erscheint erstmals die Tageszeitung „Die Welt“.

Anzeige

Prominente Geburtstage am 2. April

Wer wurde am 2. April geboren?

1976 – Lucy Diakovska (45), deutsche Popsängerin, Mitglied der Gruppe No Angels („Daylight In Your Eyes“, „Disappear“)

1971 – Elton (50), deutscher TV-Moderator („TV Total“, „1,2 oder 3“)

1951 – Brigitte Behrens (70), deutsche Managerin und Soziologin, Geschäftsführerin von Greenpeace Deutschland 1999–2016

1926 – Max Greger, deutscher Musiker und Bandleader („Rock ‚n‘ Roll Boogie“, „Teenager Cha Cha“), gest. 2015

Anzeige

1891 – Max Ernst, deutsch-amerikanisch-französischer Maler und Bildhauer, Vertreter des Dadaismus und des Surrealismus, gest. 1976

Prominente Todestage am 2. April

Wer ist am 2. April gestorben?

2020 – Oskar Fischer, deutscher Politiker, Außenminister der DDR 1975–1990, geb. 1923

2018 – Winnie Mandela, südafrikanische Politikerin, 1958–1996 Ehefrau des ersten schwarzen Präsidenten Südafrikas Nelson Mandela, langjährige Präsidentin der ANC-Frauenliga, geb. 1936

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen