18-Jähriger schießt in Hanau mit Schreckschusspistole um sich

  • Im hessischen Hanau hat ein 18 Jahre alter Mann mehrere Schüsse mit einer Schreckschusspistole abgegeben.
  • Die Polizei konnte den jungen Mann festnehmen.
  • Berichte über Verletzte durch die Schüsse sind nicht bekannt.
Anzeige
Anzeige

Hanau. Ein Mann hat in einem Parkhaus in Hanau mehrere Schüsse mit einer Schreckschusspistole abgefeuert und ist kurz darauf von der Polizei festgenommen worden. Wie die Beamten am Dienstag mitteilten, soll der polizeibekannte 18-Jährige acht bis zehn Schüsse aus der Pistole abgefeuert haben. Laut den Angaben gab es keine Verletzten.

Zeugen hatten die Polizei am Montagnachmittag alarmiert, nachdem sie die Schussgeräusche gehörten hatten. Gegen den 18-Jährigen, der in Begleitung eines 16-Jährigen gewesen war und unter Verdacht steht, die Waffe ohne Erlaubnis geführt und benutzt zu haben, wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Zudem soll geprüft werden, ob er in eine Fachklinik eingewiesen werden soll.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen