• Startseite
  • Panorama
  • 17-Jährige drehen Musikvideo auf Gleisen: Verspätungen bei der Bahn

17-Jährige drehen Musikvideo auf Gleisen: Verspätungen bei der Bahn

  • Drei Jugendliche haben zu Verspätungen bei sechs Zügen der Deutschen Bahn gesorgt.
  • Die 17-Jährigen hatten sich in Magdeburg die Gleise als Set für einen Musikvideo-Dreh ausgesucht.
  • Die drei müssen mit einer Anzeige rechnen.
Anzeige
Anzeige

Magdeburg. Ausgerechnet die Gleisanlagen der Bahn haben sich drei 17 Jahre alte Jugendliche in Magdeburg-Sudenburg für den Dreh eines Musikvideos ausgesucht. Beamte der Bundes- und der Landespolizei stoppten die Dreharbeiten am Mittwoch und holten die jungen Männer von den Schienen, wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte. Das Trio hatte eine entsprechende Ausrüstung mit Kamera, Stativ und weiterem Zubehör bei sich. Weil die Bahnstrecke im betroffenen Bereich für acht Minuten gesperrt wurde, kam es bei insgesamt sechs Zügen zu 79 Minuten Verspätung.

Das Trio muss mit einer Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen des unerlaubten Aufenthaltes im Gleis rechnen. Zudem könnten noch zivilrechtliche Forderungen der Deutschen Bahn wegen der Streckensperrung hinzukommen.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen