• Startseite
  • Panorama
  • 15. Oktober: Ereignisse, Geburtstage, Todestage – Kalenderblatt am Freitag, 15.10.2021

Das Kalenderblatt am 15. Oktober – was ist heute passiert?

  • Mit einem Blick aufs Datum in den neuen Tag starten.
  • Politik und Kultur, Sport und Gesellschaft – welches Ereignis aus der Vergangenheit sticht hervor?
  • Den Überblick gibt es im täglichen Kalenderblatt.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Das aktuelle Kalenderblatt für Freitag, den 15. Oktober 2021: Was geschah heute, wer wurde geboren, wer ist gestorben? Die Ereignisse in der Übersicht.

Kalenderblatt: Freitag, 15. Oktober 2021

  • 41. Kalenderwoche, noch 77 Tage bis zum Jahresende
  • Sternzeichen: Waage
  • Namenstag: Theresia
Anzeige
Der Tag Was heute wichtig ist. Lesen Sie den RND-Newsletter "Der Tag".

Historie: Was ist am 15. Oktober passiert?

Ein Blick in die Geschichte kann den Blick auf die Gegenwart schärfen. Welche Ereignisse fanden am 15. Oktober statt?

2011 – Hunderttausende Menschen protestieren weltweit gegen die Macht und Auswüchse der Finanzmärkte. Die Proteste erreichen nach Veranstalterangaben 951 Städte in 82 Ländern. In Deutschland folgen nach Angaben der Mitorganisatoren von Attac mehr als 40 000 Kapitalismuskritiker in etwa 50 Städten dem Aufruf zum Protest.

Anzeige

2006 – Zwei Monate nach dem Ende des kriegerischen Konflikts zwischen Israel und der radikal-islamischen Hisbollah übernimmt die Deutsche Marine offiziell das Kommando des UN-Friedenseinsatzes vor der libanesischen Küste.

2003 – Der 36-jährige Nürnberger Landtagsabgeordneten Markus Söder wird zum neuen Generalsekretär der CSU berufen.

Anzeige

2001 – Alle 35 000 Schulen in Deutschland verfügen über einen eigenen Internet-Anschluss. Als letzte Schule bekommt ein Gymnasium im Berliner Westen im Rahmen der Initiative „Schulen ans Netz“ einen Zugang ans weltweite Datennetz.

1991 – Das Parlament der jugoslawischen Teilrepublik Bosnien und Herzegowina beschließt gegen den Protest der serbischen Bevölkerungsminderheit die Souveränität und Nichtteilbarkeit der Republik.

1981 – Dem deutschsprachigen Schriftsteller Elias Canetti wird der Literaturnobelpreis zuerkannt. Canetti wurde in Bulgarien geboren und lebt in London und Zürich.

1951 – Dem amerikanischen Biochemiker Carl Djerassi gelingt die künstliche Herstellung des Schwangerschaftshormons Gestagen. Er schafft damit eine der Grundlagen für die Entwicklung der Antibabypille.

1946 – Der erste Defa-Film kommt in die Kinos der sowjetischen Besatzungszone: Wolfgang Staudtes „Die Mörder sind unter uns“ mit der jungen Hildegard Knef.

1946 – Hermann Göring, Vertrauter Hitlers und Oberbefehlshaber der deutschen Luftwaffe von 1935 bis zum Kriegsende, begeht in Nürnberg Selbstmord, nachdem ihn das Internationale Militärgericht zum Tode verurteilt hatte.

Anzeige

Prominente Geburtstage am 15. Oktober

Wer wurde am 15. Oktober geboren?

1971 – Niko Kovac (50), deutsch-kroatischer Fußballspieler (Bayern München 2001-2003) und Trainer

1946 – Richard Carpenter (75), amerikanischer Popmusiker, bildete zusammen mit seiner Schwester Karen das Popduo „The Carpenters“ („Close to You“)

1936 – Volkwin Marg (85), deutscher Architekt (Neue Messe Leipzig, Commerzbank-Arena in Frankfurt/Main)

1921 – Hoimar von Ditfurth, deutscher Arzt, Journalist und Autor, Moderator der ZDF-Sendereihe „Querschnitt“, zahlreiche Sachbücher („So lasst uns denn ein Apfelbäumchen pflanzen“), gest. 1989

Anzeige

1901 – Hermann Josef Abs, deutscher Bank- und Finanzfachmann, Vorstandssprecher der Deutschen Bank 1957-1967, Aufsichtsratsvorsitzender bis 1976, gest. 1994

Prominente Todestage am 15. Oktober

Wer ist am 15. Oktober gestorben?

2016 – Hans Pischner, deutscher Musiker und Musikwissenschaftler, Intendant der Staatsoper Unter den Linden in Berlin 1963-1984, geb. 1914

1971 – Joseph Offenbach, deutscher Schauspieler („Die Unverbesserlichen“, „Salto Mortale“), geb. 1904

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen