• Startseite
  • Panorama
  • 14. September: Ereignisse, Geburtstage, Todestage – Kalenderblatt am Dienstag, 14.09.2021

Kalenderblatt 2021: 14. September – was ist heute passiert?

  • Mit einem Blick aufs Datum in den neuen Tag starten.
  • Politik und Kultur, Sport und Gesellschaft – welches Ereignis aus der Vergangenheit sticht hervor?
  • Den Überblick gibt es im täglichen Kalenderblatt.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Das aktuelle Kalenderblatt für Dienstag, den 14. September 2021: Was geschah heute, wer wurde geboren, wer ist gestorben? Die Ereignisse in der Übersicht.

Kalenderblatt: Dienstag, 14. September 2021

  • 37. Kalenderwoche, noch 108 Tage bis zum Jahresende
  • Sternzeichen: Jungfrau
  • Namenstag: Cornelius
Anzeige

Historie: Was ist am 14. September passiert?

Ein Blick in die Geschichte kann den Blick auf die Gegenwart schärfen. Welche Ereignisse fanden am 14. September statt?

2019 – Drohnenangriffe auf zwei Ölraffinerien im Osten Saudi-Arabiens legen die Hälfte der Produktion des Landes lahm und richten Millionenschäden an. Die jemenitischen Huthi-Rebellen bekennen sich zu der Aktion. Saudi-Arabien und die USA beschuldigen den Iran. Teheran weist das zurück.

Anzeige

2016 – Der Slowene Aleksander Ceferin wird in Athen zum neuen UEFA-Präsidenten gewählt. Er ist Nachfolger von Michel Platini, der wegen einer Finanzaffäre gesperrt wurde.

2011 – Im Alleingang liberalisiert Schleswig-Holstein den Glücksspielmarkt. Der Staat behält zwar das Veranstaltungsmonopol für Lotto, Beschränkungen im Vertrieb und für die Werbung werden aber weitgehend aufgehoben.

Anzeige

2006 – Mehr als 60 Jahre nach dem Holocaust werden erstmals wieder Rabbiner in Deutschland ordiniert. Die drei ersten Absolventen des Abraham Geiger Kollegs in Potsdam werden in einer feierlichen Zeremonie in der Neuen Synagoge Dresden ins Amt berufen.

2001 – Etwa 200 000 Menschen, darunter die politische Führung Deutschlands, nehmen am Brandenburger Tor in Berlin an einer Trauerkundgebung für die Opfer der Terrorangriffe in den USA teil.

1996 – Bei den ersten Wahlen in Bosnien nach vier Jahren Krieg wird Präsident Alija Izetbegovic knapp vor seinem schärfsten Konkurrenten, dem bosnischen Serben Momcilo Krajisnik, im Amt bestätigt.

1981 – „Laborem exercens“ (Über die menschliche Arbeit) ist die erste Sozialenzyklika von Papst Johannes Paul II. Sie betont den Vorrang des Menschen und der Menschenrechte auch im Produktionsprozess.

1966 – In der Nordsee verunglückt das Schul-U-Boot „Hai“ der Bundesmarine in der Nähe der Doggerbank in einen Sturm und sinkt. 19 von 20 Besatzungsmitgliedern kommen ums Leben.

1951 – Auf der Außenministerkonferenz der drei Westmächte in Washington zur Deutschlandpolitik wird beschlossen, die Bundesrepublik „auf der Grundlage der Gleichberechtigung in eine kontinental-europäische Gemeinschaft“ zu integrieren.

Anzeige

Prominente Geburtstage am 14. September

Wer wurde am 14. September geboren?

1961 – Martina Gedeck (60), deutsche Schauspielerin („Die Wand“, „Das Leben der Anderen“)

1941 – Eckhard Henscheid (80), deutscher Schriftsteller („Sudelblätter“), Mitbegründer des Satire-Magazins „Titanic“ 1979

1936 – Manfred Kock (85), deutscher Theologe, EKD-Ratsvorsitzender 1997-2003

1931 – Ivan Klima (90), tschechischer Schriftsteller und Dramatiker („Liebe und Müll“, „Warten auf Dunkelheit, Warten auf Licht“)

Anzeige

1886 – Erich Hoepner, deutscher Generaloberst und Widerstandskämpfer, 1944 in Berlin-Plötzensee hingerichtet

Prominente Todestage am 14. September

Wer ist am 14. September gestorben?

2016 – Hilmar Thate, deutscher Bühnen- und Filmschauspieler („Der König von St. Pauli“, „Die Sehnsucht der Veronika Voss“), geb. 1931

1321 – Dante Alighieri, italienischer Nationaldichter („Göttliche Komödie“), geb. 1265

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen