14 Pferde auf der A9 in Thüringen - mehrere Unfälle

  • 14 frei laufende Pferde haben für ein Verkehrschaos auf der A9 in Thüringen gesorgt.
  • Mehrere Autofahrer konnten nicht mehr ausweichen, es kam zu Unfällen.
  • Drei Pferde kamen ums Leben.
Anzeige
Anzeige

Dittersdorf. Chaos auf der A9 in Thüringen wegen 14 frei laufender Pferde: Mehrere Autofahrer konnten den Tieren auf der Strecke zwischen Dittersdorf und Bad Lobenstein in der Nacht zu Sonntag nicht mehr ausweichen, es kam zu drei Unfällen. Menschen wurden nicht verletzt, drei Pferde kamen ums Leben, wie die Polizei mitteilte.

Autobahn stundenlang gesperrt

Zwei Unfälle ereigneten sich Richtung München, einer, weil einige Pferde über die Leitplanke in den Gegenverkehr Richtung Berlin sprangen. Mithilfe des in der Nähe wohnenden Pferdehalters und freiwilligen Helfern konnte die Polizei die erschöpften restlichen Pferde schließlich wieder einfangen.

Die Autobahn (Kreis Saale-Orla-Kreis) wurde am frühen Sonntagmorgen nach mehrstündiger Sperrung wieder freigegeben. Warum die Pferde ausbrechen konnten, war noch unklar.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen