• Startseite
  • Panorama
  • 14. Juni: Was ist heute passiert? Das Kalenderblatt am Montag, 14.06.2021

Kalenderblatt 2021: 14. Juni – was ist heute passiert?

  • Mit einem Blick aufs Datum in den neuen Tag starten.
  • Politik und Kultur, Sport und Gesellschaft – welches Ereignis aus der Vergangenheit sticht hervor?
  • Den Überblick gibt es im täglichen Kalenderblatt.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Das aktuelle Kalenderblatt für Montag, 14. Juni 2021: Was geschah heute, wer wurde geboren, wer ist gestorben? Die Ereignisse in der Übersicht.

Kalenderblatt: Montag, 14. Juni 2021

  • 24. Kalenderwoche, noch 200 Tage bis zum Jahresende
  • Sternzeichen: Zwillinge
  • Namenstag: Eppo, Gottschalk
Anzeige
Der Tag Was heute wichtig ist. Lesen Sie den RND-Newsletter “Der Tag”.

Historie: Was ist am 14. Juni passiert?

Ein Blick in die Geschichte kann den Blick auf die Gegenwart schärfen. Welche Ereignisse fanden am 14. Juni statt?

2006 - Das Bundeskabinett beschließt den Gesetzentwurf zur Einführung des Elterngeldes. Er sieht eine Lohnersatzleistung für bis zu 14 Monate für Eltern vor, die nach der Geburt ihres Kindes vorübergehend aus dem Beruf aussteigen. Das Gesetz tritt am 1. Januar 2007 in Kraft.

Anzeige

1996 - Der unter dem Namen „Dagobert“ bekannt gewordene Kaufhaus-Erpresser wird vom Berliner Landgericht in einer Neuverhandlung zu neun Jahren Haft verurteilt.

1981 - In einem Referendum stimmen die Schweizer für die volle Gleichberechtigung von Männern und Frauen.

Anzeige

1971 - In London wird das erste „Hard Rock Cafe“ eröffnet.

1951 - UNIVAC I, der erste kommerziell produzierte elektronische Digital-Computer, wird von der amerikanischen Statistikbehörde eingeweiht.

1934 - In Venedig trifft Adolf Hitler erstmals mit dem italienischen Diktator Benito Mussolini zusammen.

1925 - In der Mannheimer Kunsthalle eröffnet die Ausstellung „Neue Sachlichkeit. Deutsche Malerei seit dem Expressionismus“. Damit setzt sich der Name für diese Kunstströmung der 20er und 30er Jahre allgemein durch.

1848 - Die Nationalversammlung der Frankfurter Paulskirche, das erste frei und demokratisch gewählte deutsche Parlament, bewilligt sechs Millionen Taler für den Bau einer deutschen Flotte. Damit werden die Weichen für die Gründung einer ersten gesamtdeutschen Marine gestellt.

1789 - Fast sieben Wochen nach der Meuterei auf der Bounty erreicht das Beiboot mit den ausgesetzten Seeleuten, darunter Kommandant William Bligh, die rund 3600 Seemeilen (5800 km) entfernte niederländische Faktorei Kupang auf Timor.

Anzeige

Prominente Geburtstage am 14. Juni

Wer wurde am 14. Juni geboren?

1961 - Boy George (60), britischer Popsänger, hatte in den 1980er Jahren als Sänger der Pop-Gruppe Culture Club die Hits „Do You Really Want to Hurt Me?“, „Karma Chameleon“

1961 - Dirk Schlegel (60), deutscher Fußballspieler, 1978 mit dem BFC Dynamo Junioren-Meister der DDR, Bayer Leverkusen1984/85 ,VfB Stuttgart 1985/86

1956 - Gianna Nannini (65), italienische Rocksängerin („America“, „Autostrada“, „Latin Lover“, „Bello e Impossibile“)

1946 - Donald Trump (75), amerikanischer Politiker und Unternehmer, 45. US-Präsident (2017-2021), New Yorker „Immobilien-Mogul“

Anzeige

1936 - Wolfgang Behrendt (85), ehemaliger deutscher Amateurboxer, Sportfotograf und Entertainer, Olympiasieger 1956 und damit erster Olympiasieger der DDR, heute Mitglied des NOK

Prominente Todestage am 14. Juni

Wer ist am 14. Juni gestorben?

2011 - Peter Schamoni, deutscher Regisseur („Frühlingssinfonie“, „Schonzeit für Füchse“) und Filmproduzent („Zur Sache, Schätzchen“), geb. 1934

1986 - Jorge Luis Borges, argentinischer Schriftsteller („Das Sandbuch“), geb. 1899

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen