14-Jähriger läuft kompletten Marathon - aus Versehen

  • Ein 14-Jähriger ist in München versehentlich einen Marathon gelaufen.
  • Der Teenager verpasste einen Wendepunkt und geriet versehentlich auf die Matrathonstrecke.
  • Eigentlich wollte er nur zehn Kilometer laufen.
Anzeige
Anzeige

München. In München ist ein 14-Jähriger vergangenes Wochenende „aus Versehen“ den ersten Marathon seines Lebens gelaufen – weil er einen Wendepunkt verpasst hat. Michi war eigentlich nur für die Zehn-Kilometer-Distanz gemeldet, wie der Sender Radio Gong berichtet. Doch stattdessen orientierte er sich an den Marathonläufern und lief in drei Stunden und 28 Minuten die kompletten 42,195 Kilometer durch die bayerische Landeshauptstadt.

Am Wendepunkt nach fünf Kilometern habe Michi die Abzweigung verpasst. Anstatt entsprechend seiner Route auf der Leopoldstraße umzukehren, lief er mit Tausenden anderen Teilnehmern weiter auf der Marathonroute. Den Irrtum bemerkte er erst im Englischen Garten. „Als ich merkte, dass ich falsch bin, war ich schon voll im Englischen Garten und dachte, ich lauf jetzt einfach weiter“, so der 14-Jährige zu Radio Gong.

Marathonteilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Zu dem Zeitpunkt lagen noch herausfordernde 27 Kilometer vor ihm. Doch Michi lief einfach weiter und erreichte nach erstaunlichen drei Stunden und 28 Minuten das Ziel.

Offiziell hätte der Teenager am Marathon noch gar nicht teilnehmen dürfen. Laut Deutscher Leichtathletikordnung (DLO) müssen Teilnehmer der 42,195-Kilometer-Distanz volljährig sein.

Anzeige

RND/mat

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen