• Startseite
  • Panorama
  • 14-Jähriger in London erstochen – Gleichaltrige unter Mordverdacht

14-Jähriger in London erstochen – Gleichaltrige unter Mordverdacht

  • Ein 14-Jähriger ist in London erstochen worden.
  • Der Angriff ereignete sich vor einer Pizzeria im Osten der Stadt.
  • Die Täter waren offenbar Gleichaltrige.
Anzeige
Anzeige

London. In London ist ein 14-Jähriger mutmaßlich von anderen Jugendlichen erstochen worden. Wie die Londoner Polizei am Sonntag mitteilte, haben die Ermittler Anschuldigungen wegen Mordes sowie des Besitzes einer Angriffswaffe gegen einen ebenfalls 14 Jahre alten Jungen erhoben. Darüber hinaus habe es eine vierte Festnahme im Zusammenhang mit der Tat gegeben: Ein 15-Jähriger sei am Samstag wegen Mordverdachts in Polizeigewahrsam genommen worden. Zuvor waren zwei weitere 15-Jährige festgenommen worden.

Angriff in Pizzeria

Das minderjährige Mordopfer war am Freitagnachmittag vor einer Pizzeria im Osten Londons angegriffen worden. Der Jugendliche starb anschließend an seinen Stichverletzungen. Etliche Blumensträuße wurden in Gedenken an den Jungen am Tatort abgelegt. Hintergründe der Tat blieben am Wochenende weiter unklar. Die Polizei hoffte darauf, dass Augenzeugen den Vorfall beobachtet haben und Informationen liefern können. Laut Polizei hatte der Junge mutmaßlich einen E-Scooter bei sich, als er angegriffen wurde.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen