• Startseite
  • Panorama
  • 10. April: Was ist heute passiert? Das Kalenderblatt am Samstag, 10.4.2021

Kalenderblatt 2021: 10. April – was ist heute passiert?

  • Mit einem Blick aufs Datum in den neuen Tag starten.
  • Politik und Kultur, Sport und Gesellschaft – welches Ereignis aus der Vergangenheit sticht hervor?
  • Den Überblick gibt es im täglichen Kalenderblatt.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Das aktuelle Kalenderblatt für Samstag, den 10. April 2021: Was geschah heute, wer wurde geboren, wer ist gestorben? Die Ereignisse in der Übersicht.

Kalenderblatt: Samstag, 10. April 2021

  • 14. Kalenderwoche, noch 265 Tage bis zum Jahresende
  • Sternzeichen: Widder
  • Namenstag: Magdalena Gabriela
Anzeige
Der Tag Was heute wichtig ist. Lesen Sie den RND-Newsletter “Der Tag”.

Historie: Was ist am 10. April passiert?

Ein Blick in die Geschichte kann den Blick auf die Gegenwart schärfen. Welche Ereignisse fanden am 10. April statt?

2020 Papst Franziskus begeht Karfreitag und die folgenden Osterfeierlichkeiten der katholischen Kirche wegen der Corona-Krise weitgehend allein im Vatikan. In der Osterfeier fordert er im fast leeren Petersdom ein weltweites Ende des Egoismus und mahnt die Europäische Union zu mehr Solidarität.

Anzeige

2019 Basketball-Superstar Dirk Nowitzki beendet nach zwei Jahrzehnten seine internationale Karriere. Im letzten Spiel erzielt der 40-Jährige beim 94:105 seiner Dallas Mavericks gegen San Antonio Spurs 20 Punkte. Der gebürtige Würzburger spielte seit 1999 für den US-Club.

2006 – Aus Gesundheitsgründen gibt SPD-Chef Matthias Platzeck nach nur 146 Tagen seinen Rücktritt bekannt. Sein Nachfolger wird Mitte Mai der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck.

Anzeige

2001 – Das niederländische Parlament beschließt das weltweit erste Euthanasiegesetz. Nach dem neuen Gesetz dürfen Ärzte Sterbehilfe leisten, wenn Patienten unerträglich leiden und keine Aussicht auf Heilung besteht.

1991 – Der letzte Wagen der Marke Wartburg rollt im Automobilwerk Eisenach (AWE) vom Montageband. Seit 1956 wurden 1.377.965 Exemplare des DDR-Mittelklassewagens produziert.

1991 – Die italienische Fähre „Moby Prince“ stößt vor Livorno (Italien) mit dem Öltanker „Agip Abruzzo“ zusammen und geht nach einer Explosion in Flammen auf. 140 Menschen verbrennen, zwei Matrosen können sich retten.

1961 – Die ersten 340 anerkannten Kriegsdienstverweigerer der Bundesrepublik treten ihren Ersatzdienst an.

1951 – Der Bundestag verabschiedet mit den Stimmen von CDU, SPD und Zentrum das Gesetz über die Montan­mitbestimmung. Es regelt die Beteiligung der Arbeitnehmer in Betrieben der Eisen- und Stahlindustrie.

1861 – Das Massachusetts Institute of Technology wird in Cambridge/Massachusetts gegründet. Das MIT ist heute eine der weltweit führenden Eliteuniversitäten.

Anzeige

Prominente Geburtstage am 10. April

Wer wurde am 10. April geboren?

1981 – Michael Pitt (40), amerikanischer Musiker und Schauspieler („Die Träumer“, „Funny Games U. S.“)

1959 – Stanislaw Tillich (62), deutscher Politiker, sächsischer Ministerpräsident 2008–2017

1953 – Heiner Lauterbach (68), deutscher Schauspieler („Der Campus“, „Männer“)

1946 Adolf Winkelmann (75), deutscher Filmregisseur und Filmproduzent („Jede Menge Kohle“, „Nordkurve“)

Anzeige

1941 – Paul Theroux (80), amerikanischer Schriftsteller („Der alte Patagonien-Express“, „Hotel Honolulu“)

Prominente Todestage am 10. April

Wer ist am 10. April gestorben?

1966 – Evelyn Waugh, britischer Schriftsteller („Wiedersehen mit Brideshead“), geboren 1903

1921 – Lorenz Werthmann, deutscher Sozialreformer und Priester, Begründer und erster Präsident (1897–1921) des katholischen Hilfswerks Caritas, geboren 1858

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen