Zweite Generation des Viertürers: BMW startet 4er Gran Coupé

  • BMW legt nach dem 4er Coupé und Cabrio das 4er Gran Coupé nach.
  • Das neue Mittelklassemodel von BMW soll die Brücke zwischen der 3er Limousine und dem zweitürigen 4er Coupé schlagen.
  • Dabei bietet das viertürige Coupé vor allem den Hinterbänklern mehr Platz.
Anzeige
Anzeige

München. BMW fährt das neue Mittelklassemodell 4er Gran Coupé vor: Der in fließenden Linien gezeichnete Viertürer mit Verbrenner soll die Brücke schlagen zwischen der 3er Limousine und dem zweitürigen 4er Coupé. Die Preise starten laut BMW bei 45.800 Euro. Deutlich größer als der Vorgänger, bietet das viertürige Coupé vor allem den Hinterbänklern mehr Platz. Außerdem ist die Abstimmung dem Hersteller zufolge sportlicher, das Fahrwerk mit einem versteiften Vorbau und der breiteren Spur näher am 4er als am 3er.

Das Kofferraumvolumen fasst anstelle von 440 Liter beim Zweitürer 470 Liter und die Klappe ist beim Gran Coupé nicht unter der Heckscheibe, sondern am Dach angeschlagen. Legt man die Rückbank um, wächst das Volumen laut BMW auf 1290 Liter. Unter der Haube gibt es aus dem 4er zunächst drei Benziner, zu denen erstmals auch ein M-Performance-Modell mit Allrad zählt, sowie einen Diesel.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen