Citroën: Neues Flaggschiff C5 X kommt im zweiten Halbjahr

  • Citroën lässt im zweiten Halbjahr ein Modell der gehobenen Mittelklasse vom Stapel.
  • Der C5 X mixt dabei stilistisch mehrere Fahrzeuggattungen zusammen.
  • Ergebnis ist ein bulliges neues Crossover-Flaggschiff.
Anzeige
Anzeige

Paris. Citroën kündigt für das zweite Halbjahr den C5 X an. Technisch eng verwandt mit Peugeot 508 und DS9 C3, soll das neue Flaggschiff des Modellprogramms den Franzosen den Weg zurück in die gehobene Mittelklasse ebnen. Dabei wird auf das klassische Doppel aus Limousine und Kombi verzichtet. Dagegen setzt der C5 X auf einen Crossover und mixt Limousine, Kombi, Coupé und eine Portion SUV.

Der Mix aus vier Gattungen

Das Ergebnis ist ein 4,60 Meter langer Fünftürer mit erhöhter Bodenfreiheit und bulligem Auftritt. Hinter der sportlich schrägen am Dach befestigten Heckklappe ist reichlich Platz für Kind und Kegel. So verspricht Citroën bei 2,79 Metern Radstand viel Sitzkomfort auch in der zweiten Reihe. Der Kofferraum fasst von 545 Liter bis zu 1640 Liter bei umgelegter Rückbank.

Innen soll es zudem besonders ergonomische Sitze und ein spezielles Fahrwerk mit hydraulischen Komfortelementen geben. Außerdem erweitern die Franzosen das Angebot an Assistenzsystemen, bauen ein Head-up-Display mit erweitertem Anzeigeumfang ein und installieren einen großen Touchscreen.

Anzeige

Als Antrieb soll es Benziner und Plug-in-Hybriden (PHEV) geben, Details bleibt Citroën noch schuldig. Doch ein Blick auf Schwestermodelle wie den DS9 schafft Klarheit: Den gibt es wahlweise als reinen 2,0-Liter-Benziner oder als Plug-in auch mit zwei Liter großen Vierzylinder, aber immer mit 165 kW/225 PS.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen