Zum Ende der Kultserie: ARD zeigt „Lindenstraße“-Marathon und Doku

  • Für die Fans der „Lindenstraße“ gibt es in den nächsten Wochen einige Highlights.
  • Im Ersten laufen zwei Kultnächte und eine Doku rund um die Erfolgsserie.
  • Die letzte Folge „Auf Wiedersehen” wird am 29. März ausgestrahlt.
Anzeige
Anzeige

Fans der Serie „Lindenstraße“ können sich auf ein paar Highlights freuen – das Erste strahlt eine Dokumentation und zwei Kultnächte aus. Der WDR gab in einer Pressemitteilung bekannt, dass es außerdem im ARD-Sender ONE „Lindenstraße“-Schätzchen geben wird.

Noch insgesamt acht neue Folgen zeigt die ARD. Die letzte Folge „Auf Wiedersehen“ wird am Sonntag, 29. März 2020, von 18.50 bis 19.20 Uhr im Ersten ausgestrahlt. Die WDR-Dokumentation „Bye bye Lindenstraße“ ist am 29. März 2020 um 18 Uhr im Ersten zu sehen.

„Lindenstraße“-Kultnächte in der ARD

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Die „Lindenstraße“-Kultnächte laufen in der Nacht vom 28. auf den 29. März 2020 (1.30 bis 5.05 Uhr) und in der Nacht vom 29. auf den 30. März 2020 (1.40 bis 4.55 Uhr), insgesamt werden elf Folgen wiederholt. Los geht es mit Folge eins „Herzlich willkommen“ vom 8. Dezember 1985. Auch der legendäre Schwulenkuss zwischen Carsten Flöter und Robert Engel (1990) ist dabei, ebenso Klausi Beimers Nazi-Eid (1993), der „Bratpfannenmord“ von Lisa an Matthias Steinbrück (1995), die „Wählt Gung!“-Kampagne (1998) und die Livefolge zum Tod von Erich Schiller (2015).

Der ARD-Sender ONE wiederholt vom 8. März 2020 an jeweils sonntags ab 9.25 Uhr mehrere Filme rund um die „Lindenstraße“ – unter anderem Zusammenschnitte von Drehpannen aus den ersten zwei Jahren der Serie (29. März 2020).

RND/ros

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen