• Startseite
  • Medien & TV
  • Zehn Jahre „Game of Thrones“: Für einen deutschen Star ein „Glücksfall“

Zehn Jahre „Game of Thrones“: Für einen deutschen Star ein „Glücksfall“

  • Vor zehn Jahren, am 17. April 2011, wurde die erste Folge von „Game of Thrones“ in den USA ausgestrahlt.
  • Für Tom Wlaschiha war die Rolle als Auftragsmörder Jaqen H’ghar rückblickend ein „Glücksfall“.
  • Ein anderer deutscher Star äußert sich zurückhaltender.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Sibel Kekilli hat das weltweite Interesse an der US-Serie „Game of Thrones“ vor zehn Jahren distanziert betrachtet. „Als Schauspielerin sperrt sich etwas in mir, wenn ein so großer Hype um etwas gemacht wird. Ich will mich davon gar nicht anstecken lassen, vielleicht auch aus Selbstschutz“, sagte sie der Deutschen Presse-Agentur zum 10. Jubiläum. Die 40-Jährige spielte in den ersten vier Staffeln der Fantasy-Saga die Prostituierte Shae.

„Ich liebe die Serie, würde mich aber nicht als typischen Fan bezeichnen. Letztlich habe ich das von Anfang an auch als Arbeit gesehen“, sagte Kekilli („Gegen die Wand“) weiter.

Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.
Anzeige

Tom Wlaschiha sieht „Game of Thrones“ als Glücksfall

Tom Wlaschiha, der in mehreren Staffeln als Auftragsmörder Jaqen H'ghar zu sehen war, ist in den Ausstrahlungsjahren der Serie (2011-2019) oft auf der Straße angesprochen worden. „Das ist ein Glücksfall für jeden Schauspieler, in so einer großen Produktion dabei zu sein, die dann auch noch so erfolgreich wird“, sagte der 47-Jährige („Das Boot“). „Das zieht natürlich Folgeangebote nach sich, und das habe ich deutlich gespürt.“

„Game of Thrones“ wurde am 17. April 2011 erstmals in den USA ausgestrahlt und gewann in seinen acht Staffeln 59 Emmys. Das 10. Jubiläum feiern die Macher in sozialen Medien unter dem Schlagwort „IronAnniversary“, also „Eisernes Jubiläum“ - eine Anspielung auf den in der Serie bedeutsamen „Eisernen Thron“.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen