Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

„Meine Freundin Conni“

Böhmermann wettert gegen ZDF-Kinderserie: „Egoistische Rotzgöre“

"Conni, du bist nicht meine Freundin, sondern bloß eine egoistische Rotzgöre!": Kindermoderatorin Jannika rechnet mit der Erfolgsserie "Meine Freundin Conni" ab.

Übertriebene Rücksichtnahme auf die Befindlichkeiten seines Arbeitgebers kann man Jan Böhmermann nicht vorwerfen. Vor dem satirischen Zugriff seiner „ZDF Magazin Royale“-Redaktion sind auch Programme des Zweiten Deutschen Fernsehens nicht gefeit. Da macht die aktuelle Folge seiner Online-Rubrik „Eier aus Stahl Kids“ keine Ausnahme. Ziel einer ziemlich derben Breitseite war dieses Mal die ZDF-Erfolgsserie rund um die junge Alltagsheldin Conni Klawitter.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Heute rede ich über ein Mädchen, das alles kann. Und mit alles meine ich wirklich alles. Vor allem tierisch nerven“, leitet Kinderreporterin Jannika die Abrechnung mit der von Autorin Liane Schneider erfundenen Buch-, Hörspiel- und Serienheldin aus dem Carlsen-Verlag ein. Warum das blonde Mädchen mit dem rot-weiß gestreiften Oberteil ihr auf die Nerven geht? „Weil du alles kannst!“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Null kritikfähig, aber „voll einsetzbar“

In der Tat kann Conni Klawitter so einiges, wie sich aus den unterschiedlichsten Buchbänden und „Meine Freundin Conni“-Serienfolgen ablesen lässt. Conni kann reiten, Ballett tanzen, Fußball spielen, Ski fahren, melken, „selbst auf ‚ner Baustelle“ sei Conni „voll einsetzbar“. Kindermoderatorin Jannika sarkastisch: „Na klar! Und danach kümmert sie sich um die Fußbodenheizung ...“

Und falls im Leben des kessen Mädchens doch mal was schiefläuft? Dann sei das „natürlich nie Connis Schuld“. Die habe es „null gelernt, mit Kritik umzugehen“. Was vor allem das Versagen vom Mama Annette sei, die immer nur Ermutigendes sage wie: „Toll Schatz, das machst du großartig!“

An der Rollenverteilung des Elternehepaares übt der Beitrag generell Kritik. Papa Jürgen sei „Statiker im Ingenieurbüro“ und „meistens weg“. Mama Annette, Kinderärztin und laut Verlagshomepage „geduldig und ordentlich“, zeichne sich vor allem durch „fürchterlichen Heuschnupfen und Reisekrankheit“ aus. Was Conni nicht daran hindere, in ihren Buchbänden ständig an neue Orte zu reisen.

„Conni, du bist nicht meine Freundin!“

Jannikas Fazit: „Conni, du bist nicht meine Freundin, sondern bloß eine egoistische Rotzgöre!“ Was sie zuletzt am „entlarvenden“ Band „Conni lernt Radfahren“ belegt: Da freut sich Conni am Ende, dass ihre beste Freundin Anna auch mal mit dem Fahrrad hinfällt. Jannika: „Und das bei deiner besten Freundin? Conni Klawitter, du hast wirklich ‚Eier aus Stahl‘!“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei vielen Twitter-Nutzern traf der Beitrag offenbar einen gereizten Erziehungsberechtigten-Nerv. Zustimmung kam hier unter anderem von Krimiautorin Andrea Becker, die schreibt: „Als ich das erste Mal ‚Conni‘ vorgelesen habe, wusste ich, dass ich nicht schlechter schreiben kann. SO fing meine Autoren-Karriere an.“ So stecke eben in allem etwas Gutes, sogar in „Conni kommt in den Kindergarten“. Das Kinderbuch, 1992 erschienen, gilt als Geburtsstunde der ebenso erfolgreichen wie zwiespältig rezipierten Figur.

Der Beitrag „Meine Freundin Conni (ist super nervig) - Eier aus Stahl Kids“ ist bei YouTube abrufbar. Das „ZDF Magazin Royale“ hat seinen festen Sendeplatz am späten Freitagabend, ist zurzeit aber in der Sommerpause.

RND/Teleschau

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Medien

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.