ZDF-Fernsehrat verurteilt Beleidigungen gegen EM-Kommentatorinnen

  • Während der Europameisterschaft wird unter anderem die ZDF-Sportreporterin Claudia Neumann massiv beleidigt.
  • Der Fernsehrat des Senders stellt sich hinter die Kommentatorin.
  • Das Gremium verurteile Beleidigungen, Pöbeleien oder Hassbotschaften in jeglicher Form.
Anzeige
Anzeige

Mainz. Der ZDF-Fernsehrat hat verbale Angriffe gegen Fußballkommentatorinnen verurteilt. „Der Fernsehrat steht ausdrücklich hinter den angegriffenen Protagonistinnen sowie den Redaktionen und verurteilt jegliche Form von Beleidigungen, Pöbeleien oder gar Hassbotschaften“, sagte Fernsehratsmitglied Katrin Kroemer am Freitag. Vor allem bei der Fußball-EM gebe es gegen Reporterinnen und Moderatorinnen massive Beleidigungen.

Die ZDF-Sportreporterin Claudia Neumann war während ihrer Spiele immer wieder heftig beleidigt worden. Das hatte das ZDF-„Sportstudio“ veranlasst, in den sozialen Netzwerken Beleidigungen gegen Neumann zu veröffentlichen und sich hinter sie zu stellen.

Der ZDF-Fernsehrat war am Freitag zusammengekommen, um einen Nachfolger für den scheidenden Intendanten Thomas Bellut zu wählen. Das Gremium agiert unabhängig und setzt sich aus Mitgliedern von Gewerkschaften, Religionsgemeinschaften, Politik oder Sport zusammen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen