Mit Schlager und Trüffelhunden: Der „Fernsehgarten“ nimmt Abschied

  • Das war’s für dieses Jahr.
  • Vor der historischen Kulisse der Stadt Wittenberg (Sachsen-Anhalt) hat sich der ZDF-„Fernsehgarten“ in die Winterpause verabschiedet.
  • Die letzte Ausgabe bot Schlagerstars, Trüffelhunde und viel Anlass für Lästereien im Netz.
Anzeige
Anzeige

Wittenberg. Das war’s – die „Fernsehgarten“-Saison ist endgültig vorbei. Schon vor einigen Wochen hatte sich Moderatorin Andrea Kiewel vom Open-Air-Studio auf dem Mainzer Lerchenberg verabschiedet, jetzt enden auch die traditionellen „On Tour“-Folgen in der Herbstsaison.

Am Sonntagmittag gab „Kiewi“ aber noch einmal alles. Vor der historischen Kulisse der Lutherstadt Wittenberg (Sachsen-Anhalt) standen wie gewohnt jede Menge Pop- und Schlagersternchen auf der Bühne – etwa Kerstin Ott, Annemarie Eilfeld und DJ Ötzi.

Video
35 Jahre „Fernsehgarten“, 35 Jahre heile Welt
6:53 min
Vergangenen Sonntag ist der ZDF-„Fernsehgarten“ in seine neue Saison gestartet. Tatsächlich flimmert diese Sendung seit inzwischen 35 Jahren über die Bildschirme.  © RND
Anzeige

Musikgäste sorgen für Belustigung

Auch Gedächtniskünstler Boris Nikolai Konrad unterhielt das Publikum – und auch Tiere durften natürlich nicht fehlen. Drei sogenannte Trüffelhunde sorgten bei Moderatorin Kiewel sichtlich für Begeisterung. Die Tiere wurden von der Leine gelassen und fanden zuverlässig im Publikum versteckte Überraschungseier mit Trüffelfüllung.

Anders als der reguläre „Fernsehgarten“ aus Mainz sind die „On Tour“-Specials nicht live, was bei einigen Zuschauerinnen und Zuschauern in den sozialen Netzwerken für Verwirrung sorgte. „Versucht man uns wieder, eine ‚Live‘-Sendung unterzujubeln. Bitte früher aufstehen liebes @ZDF“, twitterte beispielsweise eine Nutzerin und zeigte aktuelle Webcam-Aufnahmen aus Wittenberg, die einen leeren Marktplatz zeigen. „Die Sendung wurde am 08.10. aufgezeichnet. Dass es sich um eine Liveübertragung handelt, wurde nicht behauptet“, konterte das ZDF.

Anzeige

Bei anderen Zuschauerinnen und Zuschauern sorgten wieder einmal die musikalischen Gäste für Belustigung:

Andere wiederum ließen die farbenfrohen Modetipps in der Sendung nicht unkommentiert:

35 Jahre „Fernsehgarten“

Der „Fernsehgarten“ war trotz seines teilweise skurrilen Showprogramms im September mit einem Preis ausgezeichnet worden. Andrea Kiewel hatte für die beste Moderation in der Kategorie „Unterhaltung“ den Deutschen Fernsehpreis erhalten. Die 56-Jährige moderiert die Sendung seit inzwischen 21 Jahren.

Anzeige
Das Stream-Team Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. ‒ jeden Monat neu.

Der „Fernsehgarten“ selbst ist bereits deutlich länger auf Sendung. In dieser Saison feierte die ZDF-Show ihr 35-jähriges Jubiläum.

RND/msc

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen