• Startseite
  • Medien & TV
  • ZDF-Fernsehgarten: Andrea Kiewel ruft zu Spenden für Opfer der Flutkatastrophe auf

Andrea Kiewel im ZDF-Fernsehgarten: „Wir fühlen uns nicht nach Sommerparty“

  • Wie jeden Sonntag im Sommer moderierte Andrea Kiewel den ZDF-Fernsehgarten.
  • Doch diesmal ging es nicht so fröhlich und lustig zu wie sonst.
  • Kiewel erinnerte an die Opfer der Flutkatastrophe und rief zu Spenden auf.

Normalerweise startet der „ZDF-Fernsehgarten“ immer ähnlich: Mit Gute-Laune-Musik, lustigen Sprüchen und vor allem einer gut gelaunten Andrea Kiewel. Doch am Sonntag war selbst der fröhlichen Moderatorin nicht nach einer ganz normalen Sendung zumute, weshalb die 56-Jährige zu Beginn der Sendung ein paar Worte an die Zuschauer richtete.

Kiewel sagte: „Eigentlich wollten wir ja heute eine große Sommerparty feiern, aber natürlich geht es meinem Team und mir und den Zuschauerinnen und Zuschauern hier vor Ort genauso wie Ihnen zu Hause. Sommerparty ist aktuell gar nicht, wir fühlen uns nicht danach, das machen wir jetzt nicht. Nicht mal 100 Kilometer von hier entfernt sind viele Menschen in große Not geraten. Wir haben gesehen, man kann die Natur nicht aufhalten.“

„Versuchen die Heiterkeit des Sommertages zu transportieren“

Dann sucht die Moderatorin nach Worten, sagt: „Was mich am meisten als Kiwi berührt hat, neben all dem Entsetzen, der Trauer und der Unfassbarkeit dieser Wucht, was da passiert ist, ist diese unglaubliche Hilfsbereitschaft, dieses Füreinander-da-Sein, deutschlandweit. Unbürokratisch, ohne Formulare. Einfach, weil wir Menschen sind, in guten und in schlechten Zeiten zusammenstehen. Wenn es einen Trost gibt in dieser Zeit, dann ist es, so was zu sehen und einander zu helfen.“ Dann ruft Kiewel die Zuschauer auf, für die Opfer zu spenden.

„Ich würde jetzt gerne sagen: Wir gehen zur Tagesordnung über“, fährt Kiewel fort. „So ist es nicht ganz, aber die nächsten zwei Stunden versuchen wir zumindest, diese Heiterkeit des wunderschönen Sommertags ein wenig zu ihnen zu transportieren. Und wenn das meinem Team und mir gelingt, wäre das ganz wunderbar.“

RND/lob

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen