Wieland Backes beendet seine Fernsehkarriere

  • 20 Jahre war er der Gastgeber der wöchentlichen Ratesendung “Ich trage einen großen Namen”, nun geht Wieland Backes im Alter von 73 Jahren in den Ruhestand.
  • “Es ist eine Kunst, aufhören zu können”, kommentiert der Fernsehmoderator seine Entscheidung.
  • Seit 1998 moderierte Backes das TV-Format.
Anzeige
Anzeige

Konstanz. Der Fernsehmoderator Wieland Backes (73) verabschiedet sich endgültig von der Kamera und geht in Ruhestand. Am 22. Dezember werde er nach 20 Jahren als Gastgeber der wöchentlichen Ratesendung "Ich trage einen großen Namen" im SWR Fernsehen letztmals zu sehen sein, sagte Backes in der SWR-Sendung "Talk am See". Diese wurde am Freitagabend in Konstanz aufgezeichnet. Die Folgen bis Jahresende seien bereits produziert. Im kommenden Jahr wird die Sendung laut dem Südwestrundfunk (SWR) eine neue Moderation bekommen.

"Es ist eine Kunst, aufhören zu können", sagte Backes: "Ich möchte auch nicht aus dem Studio herausgetragen werden. Also muss ich aufhören, wenn es am schönsten ist."

"Ich trage einen großen Namen" seit 1998 mit Backes

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Backes, der in Stuttgart lebt, hatte knapp 28 Jahre die wöchentliche Talksendung "Nachtcafé" moderiert. Im Dezember 2014 gab er diese Sendung ab, Nachfolger wurde Michael Steinbrecher. "Ich trage einen großen Namen" moderierte Backes weiter.

Die Ratesendung läuft immer sonntags um 18.15 Uhr im SWR Fernsehen. Die Sendung wird in Baden-Baden produziert. Es gibt sie seit 1977, seit 1998 moderiert sie Backes. Gäste sind Nachkommen prominenter Personen. Ein Rateteam muss herausfinden, wer sie sind.

Lesen Sie auch: “ZDF-Fernsehgarten on Tour”: Live von der Nordsee

RND/dpa