Wegen Corona: Zuschauer will Rundfunkgebühr nicht zahlen – ZDF antwortet

  • Ein Facebook-Nutzer fragt das ZDF, warum der Sender im Zuge der Corona-Krise nicht auf den Rundfunkbeitrag verzichtet.
  • Die Rundfunkanstalt hat eine klare Antwort, die auch im Netz auf Zustimmung stößt.
  • So seien “unabhängige Informationen und hochwertige Unterhaltung” in diesen Zeiten “noch wichtiger als sonst”, schreibt das ZDF.
Anzeige
Anzeige

Im Zuge der Corona-Krise sind die wirtschaftlichen Folgen noch nicht absehbar. Besonders für jeden Einzelnen kann es zu finanziellen Schwierigkeiten kommen – deswegen setzen zum Beispiel einige Immobilienbesitzer die Mieten aus. Nun hat sich ein Zuschauer an das ZDF gewandt und gefragt, warum der Sender nicht auch auf den Rundfunkbeitrag verzichte, um solidarisch zu sein. Das ZDF antwortet bei Facebook.

Dort erklärt die Rundfunkanstalt, dass “unabhängige Informationen und hochwertige Unterhaltung” in diesen Zeiten “noch wichtiger als sonst” seien. Das ZDF berichtet auch von einem großen Interesse an den Inhalten des Senders. “Die Nachfrage nach unseren Sendungen ist mit der Pandemie stark gestiegen”, heißt es in dem Facebook-Post. Dafür würde die Rundfunkanstalt mit den Beiträgen bezahlt werden, so das ZDF.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Auf Facebook stößt die Antwort des ZDF auf viel Zustimmung – knapp 1000 Likes und mehr als 130 Shares hat der Beitrag bereits bekommen. “Zum großen Glück sind wir in dieser Krise nicht auf die Privaten angewiesen. Vielen Dank für eure unaufgeregte und neutrale Berichterstattung”, schreibt etwa eine Nutzerin.

Der monatliche Rundfunkbeitrag ist seit Jahren Gegenstand von Diskussionen. Geplant ist, dass der monatliche Rundfunkbeitrag von 17,50 Euro auf 18,36 Euro steigen soll.

RND/am

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen